Update 10.4

Neuigkeiten in Final Cut Pro X: VR, HDR und HEVC

Das neueste Update für Apples hauseigene Schnittsoftware Final Cut Pro X bringt einige neue Funktionen mit sich. Unter anderem ist nun die Unterstützung von VR, HDR und HEVC implementiert.

Durch die neuste Version 10.4 der Schnittsoftware ist es nun Möglich 8K-Videos in voller Auflösung zu bearbeiten. Die Unterstützung von HDR-Inhalten sind die User für aktuelle und kommende Anforderungen gewappnet. Hinzu kommt, dass nun auch HEVC- und HEIF-Videos importiert werden können.

Außerdem ist nun die Bearbeitung von 360-Grad-Videos machbar. Dabei sollen die verschiedensten Formate unterstützt werden. Die bearbeiteten Aufnahmen können dann live über ein angeschlossenes HTC VIVE-Headset mit SteamVR angesehen werden. Die bearbeiteten 360-Grad-Videos können auch in 2D- oder 3D-Videos eingebunden werden. Die Möglichkeiten der Farbkorrekturen wurde auch erweitert. So können Farbton, Sättigung und Helligkeit genauer und umfangreicher eingestellt werden. Farbkurven sorgen für eine verbesserte Farbanpassung und ein manueller Weißabgleich ist verfügbar.

“Mit neuen Funktionen wie 360-Grad-VR-Bearbeitung und Grafikanimation, erweiterter Farbkorrektur und HDR-Unterstützung gibt Final Cut Pro Videocuttern die Werkzeuge an die Hand, mit denen sie atemberaubende Inhalte der nächsten Generation erschaffen können”, sagt Susan Prescott, Vice President of Apps Product Marketing bei Apple. “In Kombination mit der Leistung der Mac-Hardware, einschließlich des brandneuen iMac Pro, bietet Final Cut Pro ein unglaublich leistungsstarkes Postproduktionsstudio für Millionen von Videocuttern auf der ganzen Welt.”

Das Update 10.4 ist ab sofort im AppStore verfügbar und ist für bestehende Nutzer kostenfrei. Wer als Kunde neu hinzustößt wird 329,99 Euro bezahlen.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: