Timecode Generator made in Cologne

Neue Version des Tentacle Sync E am Start

Das Kölner Startup Tetnacle Sync bringt eine neue Version des Timecode Generators Tentacle Sync auf den Markt. Der Sync E  bietet eine komplette Hardware/Software-Lösung für die Synchronisation bei Aufnahmen von DSLR-Kameras bis hin zu Profigeräten wie etwa der ARRI Alexa.

Foto: Tentacle Sync GmbH

Tentacle verspricht weniger als einen Frame Versatz bei pro Einsatzzeitraum von 24 Stunden. Mitgeliefert wird auch eine Version der Studiosoftware des Unternehmens für macOS. Via Bluetooth 4.2 kann der Generator auch über eine App von mobilen Geräten mit iOS und Android bedient werden.

Bei seinen kompakten Maßen von 38 x 50 x 15 mm wiegt das Gerät nur 0,18 kg und kann so überall eingesetzt werden. Um hohe Flexibilität zu gewährleisten, ist das Gerät auch bei Temperaturen von -30 bis 85 Grad Celsius einsatzbereit. Der eingebaute Lithium-Akku hält 35 Stunden im Betrieb aus. Der Tentacle Sync E kann ab sofort bestellt werden und ist für 249 Euro zu haben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: