NAB 2019: Von Sound Devices kommt der Scorpio

Sound Devices hat ein neues Arbeitstier im Stall. Oder gerade nicht mehr im Stall. Denn auf der NAB Show 2019 zeigte der Hersteller das neue Sound Devices Scorpio mit 32-Kanälen.

(Bild: Sound Devices)

Von Sound Devices, die an Arbeitstieren nun wirklich nicht arm sind, kommt ein gut ausgestattetes Aufzeichnungsgerät – im Sternzeichen anscheinend Skorpion – der Scorpio. Der 36-Track-Rekorder besitzt 16 Mic/Line-Preamplifier, 32 Dante-Kanäle IN und Out, AES In und Out, 12 analoge Ausgänge und mehrere Kopfhörerausgänge.

Die komplett anpassbare Routing-Matrix ermöglicht das Senden jedes Eingangsignals an jeden Kanal, Bus oder Ausgang. Bis zu 12 Busse können individuell gemischt werden. Aufgezeichnet wird auf einer internen 256GB-SSD und/oder zwei SD-Kartenslots.

Drei FPGA-Schaltkreise und sechs ARM-Prozessoren sorgen dafür, dass das der Scorpio auch anspruchsvolle Aufgaben erfüllen kann. Dazu gehört FPGA-basierte Audio-Verarbeitung in 64 Bit. Zudem hat der Scorpio die neuesten analogen Mikrofon-Preamps. Darin implementiert sind analoge Limiter, Hochpass-Filter, Delayfunktionen, ein 3-Band Equalizer und Phantomspeisung.

Der Scorpio ist kompakt und leicht für unterwegs, kann aber ebenso auf dem Schreibtisch stehen oder auf der Tonmeisterkarre zum Einsatz kommen. Die Menüpunkte sind mit wenigen Klicks erreichbar, viele Shortcuts können einhändig umgesetzt werden. Das eingebaute Dual L-Mount Akkuladegerät schluckt L-Mount-Akkus. Zudem steht ein TA4-Schnittstelle zur Verfügung. Sound Devices teilte weder Verfügbarkeit noch Preis mit.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: