Nikon D850 und Atomos Flame 7 kombiniert

NAB 2018: Nikon und Atomos bringen neues “Filmmaker´s Kit”

Auf der NAB Show in Las Vegas zeigten Atomos und Nikon ein neues Kit für Filmmaker. Dieses vereint die Nikon D850 mit dem Atomos Flame 7 Display-Recorder für 4K-UHD-Videos in einer One-Box-Lösung.

(Bild: Timo Landsiedel)

Mit dieser Kombination meldet sich Nikon auf dem Bewegtbildmarkt zurück. Nun bieten sie den DSLR-Kamera Nutzern dieselbe Präzision für 4K-Videoaufnahmen, die Fotografen von der Marke gewohnt sind. Der Flame 7 von Atomos nimmt das gedrehte Material auf und speichert es auf SSD-Karten mit hohen Kapazitäten. Mit dem Flame 7 als Vorschaubildschirm und Speichergerät kann das gesamte Potential des 45,7 Megapixel CMOS-Bildsensor der Kamera abgebildet und genutzt werden.

Die Videos werden in 4K-UHD in 4:2:2 aufgenommen. Dabei wird direkt in bearbeitungsfähigem Apple ProRes- oder AvidDNxHR-Codecs aufgezeichnet. So kann man das Bildmaterial direkt auf PC oder Mac weiterverwenden. Die D850 zeichnet Videos mit der vollen Breite des Vollformatsensors auf. Daher ist die Kombination mit einem Monitor wie dem Flame 7 sinnvoll, um eine genaue Fokussierung zu erreichen. Für eine gute Audioqualität kann auch zusätzlich ein Nikon Mikrofon per 3,5mm Klinke angeschlossen werden.

Das Filmmakers Kit von Nikon enthält neben der D850 und dem Atomos Flame 7 auch drei Nikon Objektive, die sich besonders für die Videoerstellung mit der D850 eignen. Mit im Lieferumfang sind das AF-S NIKKOR 20mm 1: 1,8G ED, das AF- S NIKKOR 35 mm 1: 1,8 G sowie das AF-S NIKKOR 85 mm 1: 1,8 G-Objektiv. Außerdem sind ein zusätzlicher Akku, das ME-1 Stereomikrofon und das drahtlose Mikrofon ME-W1 dabei. In den USA ist das Kit bereits für den Preis von 5.499,99 US-Dollar erhältlich. Die Verfügbarkeit in Europa soll bald folgen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: