Intelligent mit 14 Funkkanälen

NAB 2018: Neuer Objektivmotor ARRI cforce mini RF

ARRI zeigt auf der NAB 2018 den intelligenten Objektivmotor cforce mini RF. Er besitzt ein integriertes Funkmodul, das es dem Drehteam erspart, eine zusätzliche Empfängereinheit an der Kamera zu montieren.

FOTO: ARRI

ARRI beschreibt den Objektivmotor cforce mini RF als eine Kombination aus bewährter Technik und Innovation. Er verfügt über die Vorteile des cforce mini-Motors und ist zusätzlich mit der aktuellsten Version des ARRI Weißfunkmoduls versehen. Der cforce mini RF bietet sechs zusätzliche Funkkanäle, die mit der ARRI Handeinheit WCU-4 kompatibel sind. Dabei ist eine hohe Funkstörungssicherheit gegeben. Die robusten Antenne macht den Motor geeignet für Außendrehs auch mit schwierigen Bedingungen.

Der Motor kann mit bis zu drei Handeinheiten verlinkt werden, so dass sich Fokus, Blende und gegebenenfalls Zoom voneinander unabhängig ansteuern lassen. Die die Übertragung von Lens-Daten wird unterstützt. Das LBUS Interface erlaubt es, das System mit zwei zusätzlichen cforce-Motoren zu erweitern. Der neue CAM Anschluss ist ein Interface für die Stromversorgung und die Start/Stopp-Steuerung.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: