Inklusive Cine-Objektive

Kinefinity überrascht mit 6K-Kamerasystem Mavo

Überraschung aus Fernost – der Chinesische Kamerahersteller Kinefinity hat eine 6K-Kameraserie Mavo, inklusive passender Linsen-Modelle angekündigt. Dabei umfasst die die Kameraserie zwei Modelle, die durch fünf Vollformat-Cine-Objektive ergänzt werden. 

Die Nachfolgemodelle der Terra-Reihe unterscheiden sich in der Sensorgröße. Die Mavo 6K LF verfügt über einen Vollformatsensor mit 36 x 24 mm, die Mavo 6K S35 hat eine Sensorgröße von 24 x 18 mm. Der ISO des LF-Modells wird dabei mit 8oo, der des S35-Modells mit 1600 beziffert. Dabei verfügen beide über 14+ Blendenstufen und können in 6K bei maximal 66 fps und in 4K bei maximal 100 fps aufnehmen.

Ergänzt werden die neuen Kameras durch gleich fünf vollformatige Cine-Objektive. Diese sollen in den Festbrennweiten 25, 35, 50, 75 und 135 mm – alle T 2.0 – erhältlich und für 8K-Aufnahmen geeignet sein. Sie sind mit dem hauseigenen KineMount kompatibel. Der KineMount an der Kamera kann jedoch durch Adapter für die meisten gängigen Objektive nutzbar gemacht werden. Mit einer Länge von 95 mm und einem Gewicht zwischen von circa 1,2 Kilogramm ergänzen sie das leichte und kompakte Design der Kameras.

Zum Release der neuen Kameras und den Objektiven wurden bisher keine konkreten Angaben gemacht. Der Preis für das S35 Modell soll bei ungefähr 8.000 US-Dollar liegen. Die Objektive werden pro Stück 2.400 US-Dollar sein. Der Preis für die Mavo LF wurde noch nicht bekannt gegeben. Weitere Infos finden Sie hier.

Ein Kommentar zu “Kinefinity überrascht mit 6K-Kamerasystem Mavo”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: