Wichtig besonders für VFX und CGI

IBC 2017: IndieCam Naked Eye HDRi für Lightprobes

Indiecam, österreichischer Hersteller von kleinen Kameras und 360-Grad-Kameras, hat auf der IBC 2017 die Software Naked Eye HDRi angekündigt.

Die IndieCam NakedEye 360-Grad-Kamera dient als Designvorlage für die NakedEye HDRi.
Foto: Julian Reischl
Die NakedEye HDRi-Software arbeitet mit der NakedEye-Kamera zusammen.

Die Software verwandelt die NakedEye 360-Grad-Kamera zur Lightprobe für die Arbeit am Set. Sie ermöglicht so die Aufzeichnung von Referenzmaterial am Set, damit später in der Postproduktion Effekte und Computergrafik korrekt eingeleuchtet werden können und auch die richtigen Schatten werfen.

Dazu wird die 360-Grad-Kamera am Set aufgestellt. Sie macht dann eine sehr schnelle Reihe von Fotos, um eine Reihe von unterschiedlich belichteten Fotos zu machen, aus denen die Software dann eine HDR-Aufnahme mit sehr großem Dynamikumfang stitcht. Das Material wird im Format CinemaDNG RAW ausgegeben und verarbeitet.

Bwewgtbildaufnahmen sind mit der HDRi logischerweise nicht möglich, doch können Zeitrafferaufnahmen mit verschiedener Geschwindigkeit generiert werden. Es gibt auch einen Timer für den zeitversetzten Start sowie eine Zeitraffer-Funktion. Die Kamera erfasst auch ihren Standort per GPS sowie einige Umgebungsdaten des Standortes, wie zum Beispiel die Temperatur.

Auf der Webseite von Indiecam ist das Produkt noch nicht zu finden. Der Preis und die Verfügbarkeit sind also noch nicht bekannt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: