Unkomprimierte Aufnahmen in 2.8K

ARRIRAW für die AMIRA

Der Münchener Kamerahersteller ARRI hat bekannt gegeben, dass für die AMIRA das Aufnahmeformat ARRIRAW freigeschaltet wird. Dies geschieht über das neue Softwareupdate SUP 5.3.

Das neu implementierte ARRIRAW-Format ermöglicht unkomprimierte Aufnahmen in 2.8K mit bis zu 48 fps. Über das im ARRI-Lizenzshop erhältliche Update-Package SUP5.3 kann das Format implementiert werden. “Es ist ein großes Anliegen unserer Kunden, unkomprimiert aufnehmen zu können”, sagt Markus Dürr, Product Manager Camera Systems bei ARRI. “Das Format ARRIRAW wird immer beliebter. Nun machen wir es auch AMIRA-Nutzern zugänglich.”

ARRIRAW-Dateien können als digitale Version eines Kamera-Negativs angesehen werden. Hier bleiben die natürliche Farbreaktion und der große Belichtungsspielraum in Form von unkomprimierten und unverschlüsselten Sensordaten erhalten. Laut Hersteller bietet dies kein anderes RAW-Format.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: