Fortbildung für Professionelle

Masterschool Dokumentarfilm an der Filmwerkstatt Münster

Auch in diesem Jahr bietet die Filmwerkstatt Münster wieder eine Masterschool Dokumentarfilm an. Die mehrwöchige Fortbildung richtet sich an Professionelle aus dem Medienbereich, die einen eigenen Autoren-Dokumentarfilm realisieren möchten.

 

Unter der Leitung von Filmemacher und Produzent Horst Herz können Interessierte in drei siebentägigen Modulen in Münster die Grundzüge des Handwerkszeugs aller Gewerke lernen, das für das eigene Filmprojekt nötig ist. Die Schwerpunkte liegen hierbei auf:

  • Filmanalyse
  • Strömungen im Dokumentarbereich
  • genrespezifische Dramaturgie
  • Kamera und Montage
  • Kalkulation, Finanzierung, Marketing, Vertrieb
  • Stoff- und Projektentwicklung der Teilnehmerprojekte

Gastdozenten stellen ihre eigenen Projekte vor und berichten von den Erfahrungen, die sie damit gemacht haben, und vermitteln Fachwissen aus ihrem Bereich. Für die diesjährige Masterschool sind die Dokumentarfilmer Marc Wiese, Pavel Schnabel, Rainer Komers und Reto Stamm vorgesehen, sowie Anna Fantl, die die Förderstrukturen der Film- und Medienstiftung NRW vorstellen soll.

Die Teilnahme kostet 999 Euro, die in drei Raten zu bezahlen sind. Eine Förderung ist möglich.

Die Termine:

Anmeldeschluss: 5. Mai 2019

Modul 1: 19.05.2019 – 25.05.2019
Modul 2: 23.06.2019 – 29.06.2019
Modul 3: 28.07.2019 – 03.08.2019

Die Masterschool wird aus 8 bis 10 Teilnehmern bestehen. Mehr Informationen bei der Filmwerkstatt Münster oder der Masterschool Dokumentarfilm.

Anzeige

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Hallo Horst, hier ist Beatrice Blackwell wir haben uns diesen Sommer im Tessin mit Silvana getroffen. Ich habe angefangen mein Filmportrait über meinen Lehrer Fumio zu drehen und würde jetzt gerne bei Dir einen Kurs besuchen. Bitte sag mir doch wie und wo ich mich bewerben kann.

    Herzliche Gtrüsse Beatrice Blackwell

    Auf diesen Kommentar antworten

Pingbacks

  1. Filmwerkstatt Münster: Fachtage Kamera › Kameramann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren