Motto: BILDET BANDEN!

Pro Quote Film und Cinematographers XX Germany auf dem DOK.fest München

Die Initiative Pro Quote Film und die und Cinematographers XX Germany veranstalten im Mai Workshops und Panels im Rahmen des DOK.fest München. Dabei wird die Arbeit von Dokumentarfilmemacherinnen in den Fokus gestellt. Unterstützt werden sie vom Festival und der AG DOK.

Am 6. Mai um 14:30 geht es im Audimax der HFF München los. Unter dem Motto “Bildet Banden” lädt Pro Quote Film zu Workshops und Austausch ein. Zunächst wird der Status Quo der einzelnen Gewerke beleuchtet. Wo muss für mehr Gleichberechtigung eingestanden werden? Und wo gibt es vielleicht schon positive Entwicklungen zu vermelden?

Ab 15:30 staretn dann zwei Workshops und ein Expertengespräch. Die Workshops befassen sich mit den Themen: “Rechte und Vertragssicherheit” sowie “Wie werden Verleih und Vertrieb weiblicher und zukunftsfähig?”. Beim Expertengespräch unterhalten sich Prof. Karin Jurschick (HFF, Abteilung Dokumentarfilm), Susanne Kurz (Kamerafrau), Katharina Köster (Filmemacherin), Britta Wauer (Filmemacherin) mit der Moderatorin Cornelia Grünberg über das Thema “Film & Familie = Filmfamilie?“. Im Anschluss werden die Ergebnisse der Workshops vor dem gesamten Auditorium präsentiert.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, um Anmeldung wird gebeten. Hier geht es zur Anmeldung.

Zum Abschluss der Veranstaltung wird es ab 17:30 ein Get-Together des Kamerafrauen-Netzwerks Cinematographers XX Germany geben. Eine Hervorragende Gelegenheit, das Netzwerk von Kamerafrauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kennen zu lernen und den Wandel zu mehr Gleichberechtigung in der Branche zu unterstützen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: