Verleihung am 16. März 2018

Carl Laemmle Produzentenpreis für Regina Ziegler

Der Carl-Laemmle-Produzentenpreis geht in diesem Jahr an Regina Ziegler. Das gaben die Produzentenallianz und die Stadt Laupheim bekannt, die den Preis 2017 ins Leben gerufen hatten.

FOTO: Foto: Christof Arnold
Bei der Bekanntgabe: Geschäftsführer des Carl-Laemmle-Produzentenpreises Boris Frank, Oberbürgermeister von Laupheim Rainer Kapellen, Juryvorsitzender und Produzent Martin Moszkowicz sowie Christoph Palmer von der Produzentenallianz.

Der Erste Preisträger des Carl-Laemmle-Produzentenpreises war Baden-Wwürttemberg-Export und Hollywoodgröße Roland Emmerich (“Independence Day”). In diesem Jahr darf sich die Filmproduzentin Regina Ziegler über die mit 40.000 Euro dotierte Auszeichnung freuen. Produzentenallianz-Vorstandsmitglied Martin Moszkowicz, der die Leitung der neunköpfigen Jury für diesen Preis inne hatte, begründete die Entscheidung wie folgt:

“Es ist mir eine große Ehre, diesen Preis für das produzentische Lebenswerk von Regina Ziegler zu verleihen. Es ist unsere Verbeugung vor dieser unglaublichen Leistung. Bei Regina Ziegler fallen einem – neben der Farbe Rot – sofort unbändige Energie, charmante Beharrlichkeit und eine faszinierende Leidenschaft für ihren Beruf ein. Man kann es bei ihr auch Berufung nennen. Über 500 produzierte Filme verschiedenster Genres für Fernsehen und Kino sind der Beweis für ihr besonderes ‘Händchen’, wenn es ums Produzieren geht. Ihr Motto war und ist: Geht nicht, gibt’s nicht! Es ist uns, auch im Namen der gesamten Jury, eine Freude, Regina Ziegler auf diesem Wege für ihr eindrucksvolles Lebenswerk auszuzeichnen.”

Die Gewinnerin Regina Ziegler äußerte sich über die Auszeichnung: “Wenn man eine Auszeichnung bekommt, die den Namen des Mannes trägt, der Hollywood gegründet hat und der eigentlich aus Deutschland stammt, bedeutet mir das unglaublich viel – nicht zuletzt deshalb, weil auch ich starke Beziehungen zu Amerika habe. Ich freue mich, dass ich diese Auszeichnung als erste Frau erhalte und sie zudem nach Roland Emmerich, den ich sehr gut kenne, in Empfang nehmen darf.”

Die Verleihung des Preises an Regina Ziegler findet am 16. März 2018 in feierlichem Rahmen im Schloß Großlaupheim statt.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: