SD-WAN für Live-Übertragungen

IBC 2017: Wireless-Partnerschaft zwischen JVC und Peplink

JVC goes wireless! Das Unternehmen hat auf der IBC 2017 eine Partnerschaft mit Peplink bekanntgegeben.

Die Peplink Bridge bündelt vorhandene Netze zu einem virtuellen.
Foto: Peplink / JVC
Die Peplink Bridge PB-CELL200 bündelt vorhandene Netze zu einem virtuellen.

Peplink ist Spezialist für kabellose Kommunikationslösungen, die zum Beispiel im öffentlichen Personennahverkehr Anwendung finden, aber auch auf Kreuzfahrtschiffen, Forschungsschiffen, bei der Verwaltung von Fahrzeugflotten wie zum Beispiel Geldtransportern und anderen.

Die Technologie nutzt vorhanden Handynetze sowie lokale Netze (WLAN und kabelgebunden), um diese zu einem einzelnen Übertragungskanal für eigene Signale zu bündeln. Dies ermöglicht die größtmögliche Bandbreite für Übertragungen aller Art, und nutzt die technischen Gegenbenheiten vor Ort maximal aus.

Die neue PB-CELL200 cellular uplink mit der SpeedFusion-Technologie schafft ein virtuelles privates Netzwerk (VPN), um Übertragungen zu ermöglichen. Über das JVC Bridge Command Center kann die Technik vor Ort ferngesteuert werden.

Laut JVCKENWOOD bietet diese Technologie eine echte Alternative zu dezidierten Satellitenübertragungen oder Mikrowellentechnologie. Der Slogan lautet “Affordable video-over-IP wireless multi-camera solution”.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: