Gimbal mit neuen Funktionen

DJI bringt Osmo Plus

Mit dem Osmo+ bringt DJI eine Zoom-Kamera an den Gimbal.

DJI Osmo+ mit Zenmuse X3 Zoom-Kamera
DJI Osmo+ mit Zenmuse X3 Zoom-Kamera

Der 7-Fach-Zoom der neuen Osmo+-Kamera besteht aus einem 3,5-fachen optischen und einem 2-fachen Digitalzoom. Letzterer verspricht verlustfreies Zoomen in Full HD im Brennweitenbereich von 22 bis 77 Millimetern, da die Kamera selbst in UHD auflöst. Mehr Infos hierzu in den technischen Daten.

Zu den Ausstattungsmerkmalen des Osmo+ gehört die sogenannte Motion Timelapse-Funktion: Eine Kamerbewegung kann ins Gerät programmiert werden, diese wird dann mit der Timelapse-Funktion abgefahren. Panoramen können ebenfalls mit dem Gimbal abgefahren und dann in der Kamera zusammengefügt werden. Auch wurde laut DJI die Stabilisierung verbessert. Die Kamera selbst liefert 4K bei 30 fps oder 100 fps bei 1080p, das FlexiMic-Mikrofon soll eine bessere Tonqualität liefern. Fotos werden mit 12 Megapixeln im Adobe DNG RAW-Format gespeichert.

Der Osmo+ Gimbal kostet 749 Euro, die Zenmuse X3 Zoom-Kamera 569 Euro.

Hinterlassen Sie einen Kommentar