Erster Kameramann seit 40 Jahren:

Vittorio Storaro erhält George Eastman Award

Der italienische Kameramann Vittorio Storaro (“Apocalypse Now”, “Reds”) wird mit dem George Eastman Award ausgezeichnet. Mit diesem Award werden Regisseurinnen und Regisseure, Schauspielerinnen und Schauspieler, sowie Kameraleute für ihren “Bemerkenswerten Beitrag zur Filmkunst” geehrt. 

Vittorio Storaro bei dem Internationalen Filmfestival in Guadalajara.
Foto: Festival Internacional de Cine en Guadalajara / CC-BY-2.0
Vittorio Storaro bei dem Internationalen Filmfestival in Guadalajara.

Der Preis wird seit 1955 vom George Eastman Museum in Rochester, New York verliehen und wurde seither an Hollywoodgrößen wie Frank Capra, Charly Chaplin, Michael Douglas, Audrey Hepburn, Martin Scorsese, James Stewart oder Meryl Streep verliehen. Storaro, der auch bereits mit drei Oscars ausgezeichnet wurde, ist seit 41 Jahren der erste Kameramann dem diese Ehre zu Teil wird. Das Eastman Museum wird bald eine Ausstellung zu Ehren des Kameramanns präsentieren. Storaro wird persönlich bei der Eröffnung anwesend sein um die Auszeichnung entgegen zu nehmen.

“Gute Kameraleute übertragen die Ideen des Autors, die Performance der Schauspieler und die Vision der Regisseure effizient in die Bilder des Filmes. Großartige Kameraleute vereint all diese Elemente und kreiert so ein transzendentes Erlebnis für die Zuschauer.” so Bruce Barnes,  Fielding Director des George Eastman Museums. “Wir sind froh, den George Eastman Award an Vittorio Storaro zu überreichen. Einen wahren Maler mit Licht. Er ist möglicherweise der einzige Meister-Kameramann, der ständig in seinem Handwerk und seiner Kunst heraussticht und dabei seine Arbeit ständig reflektiert. Wir sind froh, dass er bei uns in Rochester besucht und den Preis entgegen nimmt.”

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: