Zweitägiges Vortragsprogramm in der Karlsburg Durlach

SCHOEPS Mikro-Forum bereits ausgebucht

Am 31.03. und 01.04.2016 findet in Karlsruhe das erste SCHOEPS MikroForum statt. Zwei Tage hochwertiges Vortragsprogramm aus den Bereichen Filmton, Sport, Studio und Musikaufnahme mitsamt einer kleinen Fachausstellung locken die Besucher. Bereits einen Monat vor Beginn ist das auf 150 Besucher pro Tag begrenzte MikroForum ausgebucht.

Schoeps MikroForum Logo

Gemeinsam mit dem Verband Deutscher Tonmeister e.V. veranstaltet SCHOEPS Mikrofone das erste MikroForum auf der Karlsburg Durlach in Karlsruhe. Das zweitägige Event bietet ein hochkarätiges Aufgebot an Referenten: Aus dem Hause SCHOEPS werden Helmut Wittek und Hans Riekehof-Böhmer an beiden Tagen Vorträge halten. Darüber hinaus werden aber auch Referenten aus anderen Medien- und Pro-Audio-Bereichen, unter anderem vom ORF und von PSI Audio, zugegen sein.

Neben den Vorträgen wird es eine Fachausstellung geben, bei denen auch Hersteller wie GENELEC, SoundDevices und Rycote anwesend sein werden, um in der familiären Atmosphäre des MikroForums auszustellen.

Hier das vollständige Programm im Überblick:

Donnerstag, 31.03.: Filmton und 3D-Audio

  • André Zacher: “Dialog beim Film vom Set bis zur Tonpostproduktion”
  • Markus Dobler (doblerone, SoundDevices): “Mobile Aufnahmepraxis”
  • Chris Woolf (RYCOTE): “Characterising and measuring wind on microphones”
  • Florian Camerer (ORF): “Immersive Audio”
  • Philippe Chenevez (CINELA): “Antagonisms in windshields and suspensions”
  • Christof Faller (ILLUSONIC): “Adaptive Algorithmen für ProAudio”
  • Helmut Wittek (SCHOEPS): “Outdoor Mikrofontechniken in Mono, Stereo, Surround und 3D”
  • Daniel Schiffner, Benedikt Maile (HdM Stuttgart): Popmusik in 3D: Eau Rouge
Freitag, 01.04.: Musikaufnahme und Studiotechnik

  • Stefan Heinzmann: “Professionelles Audio über IP-Netzwerke”
  • Hans Riekehof-Böhmer (SCHOEPS): “Elektronische Qualitätsdaten beim Mikrofon”
  • Helmut Jahne (StageTec): “Was passiert mit dem Mikrofonsignal am anderen Ende des Mikrofonkabels?”
  • Helmut Wittek (SCHOEPS): “Wie klingt ein Mikrofon?”
  • Markus Wüst: “In-the-Box Mixing von Popmusik”
  • Stephan Flock (Emil Berliner Studios): “Klangästhetik von Klassik-Musikaufnahmen, auch unter den Aspekten Werkzeuge und Medium”
  • Roger Roschnik (PSI Audio): “Low frequency active velocity acoustic absorber”
  • Felix Krückels (LAWO): “Aufnahmetechnik bei großen Sport Events”


Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des SCHOEPS MikroForums.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: