Verbindung aufgebaut!

Interconnectivity: Die NAB Show 2017 ist vorbei!

Alles ist verbunden. Das galt auf der NAB Show 2017 für viele vorgestellte Lösungen – und glücklicherweise auch für die Menschen hinter der Technologie. Auf unserer Themenseite zur NAB 2017 haben wir alle Beiträge für Sie gesammelt.

Mit 102.513 Besuchern, davon immerhin 26.781 internationale, geht die NAB Show 2017 zu Ende. Auf der vorgelagerten Avid Connect 2017 klang es schon an: In diesem Jahr hieß das Schlagwort “Interconnectvity”. Zwar waren auch in früheren Jahren bereits zahlreiche miteinander verbundene Systeme vorgestellt worden. Doch in diesem Jahr schlossen sich vor allem viele Lücken. Sony stellte den End-to-End seiner eigenen HDR-Produkt- und Workflow-Kette vor, Avid weitet Everywhere aus und bietet mit der MediaCentral starke, cloudbasierte Workflows. Doch das gilt auch im Kleinen: ARRI zeigte den verbesserten Amira Multicam-Aufbau, Blackmagic Design integriert Fairlight in DaVinci Resolve und auch kleinere Unternehmen, wie Kino Flo setzen vermehrt auf Vernetzung der Technik. Der IP-Markt wird weiter ausgebaut. Auch hier sind noch immer Entwicklungslücken in Sachen Sicherheit zu beklagen. Immerhin steht die Lösungen bei einigen Anbietern etwas höher auf der Liste der zu erreichenden Ziele.

Gerade in der Produktion für das Internet professionalisiert sich das Arbeiten. Zahlreiche Produkte wurden vorgestellt, die explizit schnelle, direkte Produktion für webbasierte Formate ermöglichen. Das liegt daran, dass Unternehmen, wie Blackmagic Design diesen Markt entdeckt haben und dafür Produkte anbieten. An Blackmagics Webpresenter zeigt sich auch, dass viele Hersteller verstanden haben, dass sich eine jüngere Anwendergruppe nicht mit komplexer Bedienung auseinandersetzen möchte, sondern direkt loslegen will. Dass das keine Professionalität ausschließt, scheint im Markt angekommen zu sein.

Da der asiatische Teil der Branche gut auf der NAB Show vertreten ist, zeigte sich erneut, was für ein immens großes Marktpotential hier schlummert. Allein in China trifft die westliche Wachstumserwartung auf einen großer Kino- und Filmmarkt, mit aus dem Boden schießenden Sälen, und einen Broadcastmarkt, der allein in China über eine Milliarde Menschen erreichen will. Große Hersteller und auch kleine, spezialisierte Unternehmen sehen hier Wachstumsmöglichkeiten und lassen sich auch nicht durch die leider nicht als Vorurteil abweisbaren, immer wieder vorkommenden Copyrightverletzungen abschrecken.

Auch, wenn die NAB Show 2017 eher als Verkaufsmesse bekannt ist, waren es vor allem die persönlichen Begegnungen, die Messe in Las Vegas abrundeten. Wenn Produktideen aus dem Feedback der Anwender entstehen, wenn sich Geschäftsführer zweier Unternehmen zum geheimen Gespräch über künftige Kooperationen treffen oder befreundete Geschäftsführer einfach ehrliches Lob über das fremde Produkt loswerden – wir berichteten über das Treffen von Gerhard Baier und Heinz Ratzinger.

Bei allem Gerede von Wachstum an allen Enden, allem Hype um Virtual und Augmented Reality und aller globalen Drohnenwelle sollte das noch im Vordergrund stehen. Auch wenn das vielleicht ein frommer Wunsch bleibt.

Wir bedanken uns nochmal herzlich bei unserem Kooperationspartner AF Marcotec, der unsere Berichterstattung präsentierte und bei allen Ausstellern, die uns Einblicke in ihre aktuellen Entwicklungen gaben. Wir sehen uns vom 9. bis 12. April 2018 in Las Vegas!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: