2., 6. und 17.11.

Filmhochschulen öffnen die Türen

Allein sechs große Ausbildungsstätten in Deutschland bieten Hochschulabschlüsse für Filmberufe an. Wer am Studium eines der zahlreichen Filmgewerke, darunter auch der Bildgestaltung, interessiert ist kann sich dieser Tage gleich an vier Filmhochschulen über deren Ausbildungsangebote und die Aufnahmebedingungen informieren – und natürlich Studentenfilme sehen. Die DFFB in Berlin, die HFF „Konrad Wolf“ in Potsdam-Babelsberg, die Hamburg Media School und die Filmakademie in Ludwigsburg öffnen im November ihre Türen.

Hamburg_Media_School_VorschauDie Hamburg Media School (HMS) beteiligt sich an der 5. Nacht des Wissens am 2. November. Ab 17 Uhr wird den Besuchern ein abwechslungsreiches Programm aus der Welt der Medien angeboten.  U.a. geben Mitmachaktionen zum Filmschnitt und Bloggen einen Einblick in die Medienausbildung. Bis Mitternacht  werden aktuelle Kurzfilme und die besten Produktionen der letzten Jahrgänge gezeigt. Studierende der Fächer Drehbuch, Regie, Kamera und Produktion berichten über die Produktionen.
Veranstaltungsort ist die HMS, Finkenau 35, 22081 Hamburg. Programminformationen gibt eshier.

aka_logoAm 6. November lädt die Filmakademie Baden-Württembergvon 9 bis 16.30 Uhr zum alljährlichen Studientag nach Ludwigsburg ein. Ein Vortragsprogramm informiert am Vormittag über die Zulassungsbedingungen, die Studiengänge und ihre Schwerpunkte. Am Nachmittag kann man sich bei den Abteilungen vertieft über die einzelnen Fächer kundig machen. Darüber hinaus werden im Caligari-Kino Hochschulfilme gezeigt.
Veranstaltungsort ist das Albrecht Ade Studio der Filmakademie, Akademiehof 10, 71638 Ludwigsburg. Das Programm des Tages steht online zur Verfügung. Um Anmeldung per Mailwird gebeten.

HFF Babelsberg "Konrad WOlf" - LogoWie immer am zweiten Novembersamstag öffnet sich die Babelsberger Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ am 9. November für Studieninteressierte. Allgemeine und fachspezifische Studienberatungen geben einen Einblick in die fächerübergreifende Filmarbeit unter praxisnahen Bedingungen. Gezeigt wird, wie in modern eingerichteten Studios, Ateliers, Werkstätten und Lehrkabinetten mit hochwertiger neuester Technik studiert und geforscht wird. Das Tagesprogramm wird durch Drehbuchlesungen, Theateraufführungen, einen Filmmusik-Workshop und ein Filmprogramm ergänzt. Die HFF, 1954 gegründet, ist die älteste Filmhochschule Deutschlands und bietet zur Zeit Bachelorstudiengänge in den Fächern Animation, Kamera, Digitale Medienkultur, Drehbuch/Dramaturgie, Film- und Fernsehproduktion, Schnitt, Regie, Schauspiel, Sound und Szenografie sowie vier Masterstudiengänge an.
Ort: HFF, Marlene-Dietrich-Allee 11, 14482 Potsdam. Informationen zum Tagesprogramm gibt es online.

dffb_berlin_7_10_11Auch die Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB)präsentiert sich Studien- und Filminteressierten. Dozenten der Fachbereiche Regie, Kamera/Bildgestaltung, Produktion und Drehbuch geben am 17. November von 11 bis 16 Uhr Einführungen in die Studiengänge. Zu weiteren Gesprächen stehen die leitenden Dozenten Michael Bertl, Jochen Brunow und Peter Rommel zur Verfügung. Kamerastudenten präsentieren einen Teil des Kamera- und Lichtequipments und geben Auskunft über die Möglichkeiten moderner digitaler Kameras. Führungen durch die Ton- und Postproduktionsstudios zeigen den kompletten Workflow eines Films bis zur digitalen Kopie, den die Studierenden der DFFB im Hause durchführen können. Eine Filmauswahl ist im Kino der DFFB zu sehen.
Ort: DFFB im Filmhaus am Potsdamer Platz (Potsdamer Strasse 23, 10178 Berlin). Programminfo.
Ort: DFFB im Filmhaus am Potsdamer Platz (Potsdamer Strasse 23, 10178 Berlin).

HFF_Muenchen_11_5_12Der nächste Tag der Offenen Tür an der Hochschule für Fernsehen und Film, München ist für den 18. Januar 2014angekündigt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: