Mit Workshops des BVFK

DOK.fest München startet heute

Am heutigen Mittwoch startet das DOK.fest in München. Bis zum 14. Mai werden auf dem internationalen Dokumentarfilmfestival insgesamt 157 Dokumentarfilme aus 45 Ländern gezeigt.

Bei den drei Wettbewerben DOK.international, DOK.horizonte und DOK.deutsch werden die “Höhepunkte des gesellschaftlich relevanten und künstlerisch wertvollen Dokumentarfilms” gesammelt und ausgezeichnet. Dem TV-Pionier und Dokumentarist Georg Stefan Troller ist in diesem Jahr diesem Jahr die Retrospektive gewidmet. Er wird auch seine Projekte selbst vorstellen. Das diesjährige Partnerland die Reihe DOK.guest ist Mexiko. Hier können junge Filmemacherinnen und Filmemacher ihr Heimatland vorstellen und aus Ihrer Sicht präsentieren. In der Fokusreihe DOK.euro.vision wird die Gegenwart und Zukunft von Europa thematisiert.

Im Rahmen des Festivals wird am 10.05.2017 um 16 Uhr an der HFF München der BVFK in Zusammenarbeit mit den Schweizer Herstellern Sinar und Leica ein Workshop zu ihrer neu entwickelten Fachkamera angeboten. Diese soll optische Verstellmöglichkeiten wie keine andere bieten. Michael Leis und Christoph Fries werden den Hands-On-Workshop leiten. Anmelden können Sie sich hier.

Einen weiteren Workshop wird der BVFK am darauf folgenden 11. Mai in Zusammenarbeit mit ARRI an der HFF München veranstalten. Im Mittelpunkt steht hier die ARRI Amira. Dieser Workshop unter der Leitung von Christian Eichenauer ist bereits ausgebucht, es gibt allerdings die Möglichkeit, sich auf die Nachrücker-Liste setzten zu lassen.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: