Neuer, eigener Streaming- und VoD-Dienst

Disney verlässt Netflix in 2018

Disney verlässt Netflix mit dem 2018 ohnehin auslaufenden Vertrag. Das Unternehmen wird einen eigenen Streaming- und Video-on-Demand-Dienst aufbauen.

Vergangenes Jahr hatte Disney Anteile am Straminganbieter Bamtech erworben. Nun erweiterte Disney diese Beteiligung für 1,58 Milliarden Dollar auf 75 Prozent.

Bamtech war ursprünglich der Streamingdienst von Major League Baseball. Anfang 2018 soll ein Sportkanal-Videostreaming unter dem Branding ESPN starten und sportliche Großereignisse übertragen, Disney selbst will dann mit einem eigenen direct-to-customer-Service im Jahr 2019 nachziehen. Hier sollen dann die neuesten Disney- und Pixarfilme zu sehen sein.

Mehr bei: Variety, The Hollywood Reporter, Deadline Hollywood.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: