BVFK

Der Bundesverband der Fernsehkameraleute e.V. (BVFK) ist ein unabhängiger Verband, der sich für die Interessen der TV-Kameraleute einsetzt. Dabei vertritt er jegliches Kameragewerbe, dass in der TV-Produktion zum Einsatz kommt. Der 2009 von freien Kameraleuten gegründete Verband zählt mehr als 500 Mitglieder.

 

» weiterlesen

Der Bundesverband der Fernsehkameraleute e.V. (BVFK) ist ein unabhängiger Verband, der sich für die Interessen der TV-Kameraleute einsetzt. Dabei vertritt er jegliches Kameragewerbe, dass in der TV-Produktion zum Einsatz kommt. Der 2009 von freien Kameraleuten gegründete Verband zählt mehr als 500 Mitglieder.

Um die sozialen und beruflichen Interessen der Mitglieder zu vertreten hat der BVFK ein Berufsbild der Kamerafrau / des Kameramanns erstellt. Dieses umfasst den Beruf als solchen, die Voraussetzungen, Qualifikationen, Kenntnisse sowie die Tätigkeits- und Verantwortungsbereiche. Außerdem zeigt es auch Spezialisierungsmöglichkeiten auf.

Der Verband unterstützt TV-Kameraleute mit Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, bietet Rechtsberatungen und hat Honorarstandards für Fernsehkameraleute formuliert. Um neues Bewusstsein des Berufsbildes zu schaffen und dieses klar abzugrenzen, hat der Verband eine eigene Zertifizierung ins Leben gerufen. Dieses fungiert als Fachkundenachweis und kann auch von nicht Mitgliedern erlangt werden.

Alle weiteren Infos zum BVFK finden Sie unter www.bvfk.tv.

« Zurück nach oben