Kleine Erfindung, große Wirkung

Steelfingers: Kratzfrei am Set

Beleuchter Kai Möller hat am Set eine Gelegenheit ergriffen und ein Produkt entwickelt: Steelfingers.

Steelfingers am C-Stand
Foto: Steelfingers / derBildmacher
Steelfingers am C-Stand

Das Problem ist jedem sicherlich bekannt: Stative hinterlassen gern auch mal Kratzspuren am Boden. Bisher behalf man sich mit aufgeschnittenen Tennisbällen, in die die Stativfüße eingeführt wurden, oder klebte kurzerhand Molton auf. Diese Konstruktionen sind recht unsicher und fallen gerne mal ab, wenn das Stativ versetzt wird.

Also entwickelte Kai Möller, der selbst schon lange Jahre als Beleuchter tätig ist, eine Lösung für das Problem. Steelfingers lautet der Name der kleinen Taschen, die über Stativbeine wie C-Stand-Füße gestülpt werden. Das war’s dann auch schon. Die Steelfingers halten gut am jeweiligen Stativfuß und bestehen aus 3mm dickem Wollfilz. Laut Hersteller hinterlassen Stative damit keinerlei Spuren auf Parkett, Dielen, Linoleum, Laminat, Fliesen, Kork, Marmor, und – besonders wichtig – frisch gestrichenen Hohlkehlen.

Die Steelfingers gibt es in zwei Größen: 22mm für C-Stands, 25mm für die übrigen Stativbeine. Die beiden Größen sind farbcodiert.

Bezug über die Webseite von Steelfingers.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: