Sony VENICE: Firmware-Update 4.0 ermöglicht Bildraten bis 120 fps

Sony wird den Leistungsumfang seiner VENICE durch die Einführung von High Frame Rate sowie erweiterte Fernsteuerungsfunktionen und erweiterte Metadaten-Unterstützung von Cooke / i3 und Zeiss weiter vergrößern. Das soll über ein weiteres Firmware-Update auf die Version 4.0 geschehen.

 

Mit der neuen optionalen Lizenz für hohe Bildraten kann die VENICE mit Bildraten von bis zu 120 Bildern pro Sekunde bei 4K 2.39: 1, 60 Bildern pro Sekunde bei 6K  3: 2, bis zu 110 Bildern pro Sekunde bei 4K 17: 9 und 75 Bildern pro Sekunde bei 4K 4: 3 aufzeichnen. Alle High-Frame-Raten unterstützen die X-OCN-Aufzeichnung einschließlich X-OCN XT. Die High-Frame-Rate von bis zu 60 Bildern pro Sekunde unterstützt XAVC 4K- und ProRes-Aufnahmen.

Zusätzlich wird Version 4.0 der VENICE-Firmware ein neu entwickeltes Steuerungsprotokoll zur Verbindung von VENICE mit verschiedenen Fernbedienungen enthalten. Damit lassen sich dann die Farbsteuerung, Blendenkontrolle, Start / Stopp der Aufnahme, Clipsteuerung und weitere Parameter einstellen. Zusätzlich werden neue Workflows unterstützt, um den Einsatz der VENICE in Multi-Kamera-Umgebungen zu ermöglichen.

Eine erweiterte Unterstützung für Cooke / i-Metadaten der dritten Generation, / i3 und ZEISS eXtended Data-Technologie ermöglicht ab dem Update, die Metadaten direkt in eine RAW- X-OCN- oder XAVC-Datei sowie in eine HD-SDI-Ausgabe einzubetten. Weitere Features sind eine erweiterte Mask + Line-Einstellung im Frame-Zeilen-Setup, auswählbare Funktionen für die Tasten am DVF-EL200-Suchers und ein progressive HD-SDI-Ausgang in 25p und 29p.

Sowohl das kostenlose Upgrade auf die Firmware-Version 4.0 als auch die optionale Lizenz für High Frame Rate werden im Juni 2019 verfügbar sein.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: