RED Ranger: neu – doch nicht zu kaufen

Typisch RED. Die neue Kamera RED Ranger wird von CEO Jarred Land höchstselbst in einem User-Forum angekündigt. Neben einem ebenfalls RED-typischen Low-Key-Foto gibt es nur wenige belastbare Informationen. Dazu zählt, dass die neue Kamera  nicht zum Verkauf angeboten, sondern nur über Rental-Häuser zu mieten sein wird. Neue Informationen hat es seit der Veröffentlichung vor gut zwei Wochen noch keine gegeben.

Immerhin wissen wir, dass in der Ranger der Vollformat-Sensor der RED Monstro 8K VV verbaut wird. Diese Information erlaubt uns, einige grundlegende Spezifikationen zusammenzutragen, die eben schon von der Monstro beziehungsweise der Panavision DXL2 bekannt sind, die beide denselben Sensor verwenden.

Demnach wird die Ranger über einen eine Dynamikumfang von mehr als 16 Blenden verfügen und 16-Bit-RAW-Material aufnehmen können. Der native ISO-Wert wird bei 1.600 liegen. Des weiteren werden Aufnahmen mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde in 8K und Redcode RAW möglich sein.

Sonst gibt es nur zu vermelden, was man mit eigenem Auge dem Foto entnehmen kann. Wenn die RED Ranger dann ab Februar bei den zertifizierten Rental-Häusern ankommt, lässt sich vielleicht ein wenig mehr erfahren.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren