Produkt: Film & TV Kamera Spezial Nr. 14 – DSLM-Kameras
Film & TV Kamera Spezial Nr. 14 – DSLM-Kameras
In unserem Film & TV Kamera Spezial erklären wir die grundlegende Technologie hinter den DSLM-Kameras. Was können diese spiegellosen Systemkameras und welche Geräte gibt es?
Neues zur 5,7K-Kinokamera

Panasonic gibt Details und Preis der AU-EVA1 bekannt

Auf der NAB lag sie schon unter einem Tuch in der Auslage und sorgte für Spekulationen (wir berichteten), erste Details gab es dann später (wir berichteten), und nun sind alle Merkmale der neuen Kinokamera bekannt.

Panasonic AU-EVA1
Panasonic AU-EVA1 (Bild: Foto: Panasonic)

Die AU-EVA1 verfügt über einen neu entwickelten S35-Sensor, der 5,7K bietet (5.720 x 3.016). Der Dynamikbereich ist mit 14 Blendenstufen angegeben. Wie auch die Varicam verfügt die AU-EVA1 über zwei native ISO-Einstellungen, und zwar 800 sowie 2.500. Panasonic spricht hierbei von einem “revolutionären Verfahren”, das es ermöglicht, “beim Auslesen des Sensors Bilder mit der doppelten nativen Grundempfindlichkeit auszulesen, ohne dass erhöhtes Rauschen und andere Artefakte auftreten”.

Für akkurate Farben bietet die Kamera V-Log und V-Gamut. Die Farbmetrik ist dieselbe wie die der Varicam.

An Framerates schaft die EVA1 bis zu 240 fps in 2K sowie 60 fps in 4K. An Codecs werden MOV-wrapped Codecs bis 10-Bit 422, auch in 4K, unterstützt, sowie AVCHD.

Die Kamera wiegt 1,2 Kilogramm ohne Objektiv, das übrigens über einen EF-Mount aufgesetzt wird, und eignet sich damit auch gut für Handkamera oder andere mobile Einsätze. Am Griff können flexibel die gewünschten Funktionen auf zwei benutzerdefinierte Tasten gelegt werden. Der LCD-Monitor ist ein Touch-Display und kann flexibel positioniert werden.

Aufgezeichnet wird auf zwei SD-Kartenslots, optional mit Relay Rec, oder auch mit Simul Rec auf beide Karten gleichzeitig. Einzelaufnahmen, wie zum Beispiel für Stop Motion nötig, ist möglich. Der interne ND-Filter bietet 0, 2, 4 oder 6 Blendenstufen, auch lässt sich der IR-Cut-Filter aus dem Strahlengang schwenken. Zudem gibt es eine elektronische Bildstabilisierung. Audio wird per XLR angeschlossen, an Ausgängen steht HDMI und SDI 4K zur Verfügung. Mehr Infos auf der Webseite von Panasonic, wo es auch ein PDF-Datenblatt gibt.

Die Kamera wird ab Herbst 2017 für 7.290 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) zu haben sein.

 

Produkt: Film & TV Kamera 12.2019
Film & TV Kamera 12.2019
DoP Mitja Hagelüken +++ Panasonic Lumix S1H +++ „4 Blocks" +++ DoP Rodrigo Prieto +++ Filmplus-Festival
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren