Neues Profi-Stativ

Novoflex bringt neuen TrioPodPro75

Die Firma Novoflex aus Memmingen hat das neueste Mitglied des Triopod-Familie angekündigt. Der neue Triopod Pro75 soll dabei wesentlich stabiler und belastbarer als seine Vorgänger sein. Die Stative sind für leichte Kameras, wie die Sony-Alpha-Reihe geeignet.

Marx Studios Memmingen

Für das Profimodell wurde eine komplett neue Stativschulter konzipiert, die mehr Stabilität verspricht. Die aus Carbon gefertigten Beine sind sowohl mit drei, als auch mit vier Elementen verfügbar und ebenfalls eine Neuentwicklung. Die Beine sind in zwei verschiedenen Varianten verfügbar. Eine Variante lässt sich zwischen 161 Zentimeter und 60,5 Zentimeter, eine andere Variante zwischen 161 Zentimeter und 50 Zentimeter verstellen. Auch die bisherigen Stativbeine von Novoflex können mit der Stativschulter kombiniert werden.

Insgesamt ist das neue Stativ für eine Belastung von bis zu 65 Kilo geeignet. Die Stativbeine mit einem Durchmesser von 39mm können bei Winkeln von 23, 45, 65 und 87 Grad eingerastet werden. Darüber hinaus gibt es noch eine Rastung bei 155 Grad für beengte Locations. Die Abdeckplatte auf der Stativschulter kann gegen die Hauseigene Nevelierkalotte Mbal-Pro75 oder die Kurbelsäule Triocc-Pro75 ausgetauscht werden. Auch Zubehör von anderen Herstellern ist mit dem System kompatibel.

Den Triopod Pro75 wird es ab Mitte November in zwei verschiedenen Paketen geben. Jedes Paket beinhaltet die TriopodPro75 Stativschulter, zwei Mal A1010 Minibeine, eine Stativtasche sowie ein Multitool. Die Version mit den neuen C3939 Beinen, also mit einem Auszug zwischen 161 Zentimeter und 60,5 Zentimeter kostet 999 Euro. Die Version mit den C3940 Beinen, also einem Auszug zwischen 161 Zentimeter und 50 Zentimeter bekommt man für 1.049 Euro. Weitere Infos finden Sie hier.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: