Aufzeichnung auf Atomos Shogun Inferno und Sumo 19

NAB 2018: Panasonic EVA1 unterstützt Apple ProRes RAW

Mit der neuen EVA2.0 Firmware ist die Panasonic AU-EVA1 Compact S35 in der Lage, Apples neuen Codec ProRes RAW für die Datenausgabe zu nutzen. Gleichzeitig kündigt Atomos an, dass seine Shogun Inferno und Sumo Monitor / Recorder in dem neuen Format aufnehmen werden. Auch die Varicam LT erhält ein entsprechendes Update der Firmware.

FOTO: Timo Landsiedel

“ProRes RAW setzt das Potenzial unserer Kinokameras VariCam LT und AU-EVA1 frei”, erläutert Mitch Gross, Produktmanager Kino bei Panasonic. “In enger Zusammenarbeit mit Panasonic hat Atomos ProRes RAW in seinen Rekordern aktiviert, was einen einfachen, hochwertigen und kompletten RAW-Workflow ermöglicht, damit Profis die leistungsstarken Funktionen unserer Kameras genießen können.”

Die neue EVA2.0-Firmware ermöglicht 10-Bit-Log-codierte RAW-Daten in 5,7 K  bis zu 30 Bildern pro Sekunde, 4 K mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde und 2 K mit bis zu 240 Bilder pro Sekunde auszugeben. Mit der VariCam LT können die Atomos-Recorder RAW-Daten in 4K bis zu 60 fps und 2K bis 240 fps aufzeichnen.

“Panasonic, Atomos und Apple haben gemeinsam eine erstaunliche Reihe von Funktionen für die End-to-End-RAW-Produktion auf unseren Shogun Inferno oder Sumo 19 geliefert”, so Jeromy Young, CEO von Atomos. “Wir haben für unsere ProRes RAW-Tests in erster Linie die EVA1 eingesetzt – es ist gegenwärtig die beste RAW-Lösung mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.”

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: