Zehn neue und überarbeitete Funktionen

NAB 2018: Firmware Update 4 für Skypanels

ARRI hat auf der NAB Show 2018 in Las Vegas das Firmware Update 4 für das Skypanel angekündigt. Es soll mit mehr Einstellmöglichkeiten die Kontrolle beim Lichtsetzen weiter verbessern.

Insgesamt sind zehn neue und überarbeitete Funktionen in dem Software-Update enthalten.

  • Extended Color Control
    Durch mehr und verbesserte Einstellungsmöglichkeiten verspricht ARRI volle Kontrolle über die Farbeinstellung. Hierfür stehen acht Parameter zur Verfügung: wärmer / kühler, gesättigt / entsättigt, +/- rot, +/- grün, +/- blau. +/- Cyan, +/- Magenta und +/- Gelb.
  • Light Engine DMX Control
    Jedes Skypanel besteht aus verschiedenen Light Engines. Beim S360 sind es beispielsweise zwölf. Mit dem neuen Update wird es möglich sein, jedes einzelnen Engine innerhalb eines Skypanels einzeln zu konfigurieren.
  • Additional Lighting Effects
    Die Auswahl an vorprogrammierten Lichteffekten wurde ausgebaut. Insgesamt 17 neue Effekte werden verfügbar sein, darunter Explosions-, Schweiß-, Prozess- und Fluoreszenzflackern.
  • Stage Mode
    Für Live- und Theaterproduktionen wurde der Stage Mode hinzugefügt. Dieser ermöglicht das stufenlose Herunterdimmen auf eine Intensität von null Prozent ohne Farbsprünge oder Intensitätsabfälle.
  • Ultimate DMX Mode
    Bisher war der genutzte DMX-Modus an bestimmte Farbtemperatursteuerungen und Beleuchtungseffekte gekoppelt. Beim neuen Ultimate DMX Mode ist dies nicht mehr der Fall. Hier können Steuermodus, die Farbmethode und Beleuchtungseffekte eingestellt werden, wobei die DMX Parameter automatisch angepasst werden.
  • New SkyPanel Web Portal
    Das Web-Portal wurde erheblich ausgebaut. Hier lassen sich nun so gut wie alle Parameter der Panels über ein verbundenes Ethernet- oder WiFi-Netzwerk steuern. Dafür kann jeder gängige Webbrowser genutzt werden.
  • DMX Live Page
    Das Skypanel zeigt nun Informationen, die über DMX gesendet werden, im Display sofort an. Zum Beispiel DMX-Modus, -Adresse und die -Kanalanzahl können ebenso wie Lichtwerte für das DMX-Signal abgelesen werden. Auf diese Weise lassen sich DMX Problem deutlich schneller erkennen und beheben.
  • Strobe DMX Channel
    Jeder DMX-Modus verfügt nun über einen Kanal für Stroboskop-Effekte. Unabhängig vom genutzten Farbmodus kann nun also immer ein Stroboskop-Effekt genutzt werden, ohne den verwendeten DMX-Modus zu ändern.
  • x, y Coordinate Onboard Control
    Mit diesem Modus lässt sich ein im Spektrometer gemessener Farbton auf das Skypanel übertragen. Die Firmware 4 erlaubt es den Nutzern, diesen Modus über DMX oder das Onboard-Bedienfeld zu steuern. Die Farbtöne können in beliebigen Presets gespeichert werden
  • Custom RGBW White Point
    Bei der der Firmware 3.0 war im RGBW-Modus ein Weiß mit 3.200k vorprogrammiert. Firmware 4 ermöglicht nun die individuelle Anpassung zwischen 2.800k und 10.000k in diesem Modus. So kann das Weiß an das einer anderen Lichtquelle angepasst werden.

Neben den grundliegenden Neuerungen wurden wie bei allen Firmware Updates kleinere Verbesserungen vorgenommen. Dabei wurden unter anderem das Menü und das DMX-Verhalten überarbeitet.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: