DJI Master Wheels und Force Pro

NAB 2018: DJI stellt neue Gimbal-Fernsteuerungen vor

Mit den Gimbal Fernsteuerungen Master Wheels und Force Pro zeigt DJI auf den NAB Show zwei Geräte mit sehr unterschiedlichen Funktionsweisen: Master Wheels ist eine manuelle Drei-Achs-Steuerung, während es sich bei Force Pro um ein wahlweise drahtloses oder drahtgebundenes System zur Bewegungserkennung handelt. DJI verspricht eine präzise und intuitive Kontrolle für die Realisation komplexer Aufnahmen.

FOTO: DJI
DJI Master Wheels

“Die Entwicklung dieser Gimbal-Systeme zeigt unser Engagement für jeden Filmemacher, egal ob  Amateur, der gerade erst seine Reise beginnt oder Veteran mit jahrzehntelanger Erfahrung”, sagt Paul Pan, Senior Product Manager bei DJI. “Force Pro bietet Einfachheit und Funktionalität für Filmemacher, die ein intuitiveres Werkzeug suchen, und Master Wheels erlaubt ein Höchstmaß an präziser Steuerung bei der Arbeit mit einem Gimbal.”

DJI Master Wheels verfügt über drei Stellräder, die mit zusätzlichen Gewichten versehen wurden. Hochauflösende optische Decoder gewährleisten eine präzise Bedienung. Die Bewegung der Stellräder wird an das Gimbal im Dual-Band mit 2,4 / 5,8 GHz bei einer Reichweite von mehr als drei Kilometern übertragen. Falls nötig, lässt sich das Funkmodul auch mit einem fünf Meter langen Kabel absetzen, um die Übertragung in Situationen mit schwieriger Sendegeometrie zu verbessern. Auch die Stellräder selbst können per Kabel von der Bedieneinheit entfernt eingesetzt werden, sollte das unter beengten Drehbedingungen nötig sein. Die Bewegungen der Räder lassen sich aufzeichnen und danach beliebig oft wiederholen.

DJI Master Wheels kann ab sofort vorbestellt werden. Das 3-Achsen-Modell wird 8.000 US-Dollar kosten, während das 2-Achsen-Modell für 6.000 US-Dollar zu haben ist. Die Auslieferung ist für den Juni 2018 geplant.

FOTO: DJI
DJI Force Pro

DJI Force Pro ist weniger auf präzise als auf intuitive Bedienung ausgelegt und richtet sich insofern an Nutzer, die über noch wenig Erfahrung in der Steuerung von Gimbals verfügen, aber dennoch schnell und effizient arbeiten möchten. Force Pro verfügt über eine eingebauten Kompass sowie ein System zur Trägheitssteuerung, die gemeinsam die Bewegungen des Operators auf das Gimbal übertragen. Ein optionaler Haltegriff erleichtert die Bedienung und bietet die Möglichkeit, Zubehör zu befestigen.

DJI Force Pro kann ebenfalls sofort vorbestellt werden und wird für 1.200 US-Dollar zu haben sein. Die Auslieferung beginnt im Juni 2018.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: