Bessere Vernetzung durch die Cloud

NAB 2018: AVID mit cloudbasierter Plattform On Demand

Auf der fünften jährlichen AVID Connect, die traditionell am Tag vor dem Start der NAB Show stattfindet, wurde mit AVID On Demand eine cloudbasierte Plattform vorgestellt, die es ermöglicht, benötigte Funktionalitäten projektbezogen und flexibel bereitzustellen.

(Bild: Timo Landsiedel)

“Mit Avid On Demand sind die Zeiten der Überkapazitäten vorbei. Unsere Kunden aus den Bereichen Nachrichten, Sport und Postproduktion können die Vorteile der Cloud für den gesamten Produktionsablauf voll ausschöpfen”, so Dana Ruzicka, Chief Product Officer von AVID.  “Die Zusammenarbeit wird effektiver, Speicherplatz und andere wichtige Ressourcen viel überschaubarer und kosteneffizienter – und alles in einer völlig sicheren Umgebung.”

AVID On Demand schließt die neue AVID AI-Suite ein, die maschinelles Lernen mittels künstlicher Intelligenz und kognitive Dienste für verschiedene Produktionsabläufe bereitstellt. Zu diesen cloudbasierten On-Demand-Lösungen zählt beispielsweise “Shared Library On Demand” für Speichern, Freigabe und Zugriff auf Index-Bibliotheken von jedem beliebigen Ort aus. Mit “Editorial On Demand” können Redaktionsteams Ordner, Projekte, Bins und Medien für eine besser vernetzte Zusammenarbeit freigeben, ebenfalls unabhängig vom jeweiligen geografischen Standort.

AVID On Demand wird in der zweiten Jahreshälfte 2018 auf Microsoft Azure verfügbar sein.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: