Norddeutsches Unternehmen als Geheimtipp auf der NAB

NAB 2018: ATOM-Minikameras von Dream Chip

Versteckt lag ihr Stand, doch die Dream Chip GmbH konnte mit ihren Produkten, den ATOM-Minikameras, auf sich aufmerksam machen. Das bekam sogar das tägliche Messe-Magazin “NAB Show Daily News” mit und kürte die Norddeutschen zum “Must See” der Messe.

(Bild: Timo Landsiedel)

In der hintersten Ecke der Central Hall hatte die Dream Chip GmbH aus Garbsen bei Hannover und Hamburg ihre Zelte aufgeschlagen, direkt neben einem Stand für koscheres Essen. Der Ort bot nicht unbedingt die besten Voraussetzungen, um viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Wie so oft sorgten gute Ideen und deren Umsetzungen dafür, dass dies dennoch geschah.

Die äußerst kleine ATOM-Kameraserie startet mit der Full-HD-Cam ATOM one mini, die gerade mal einen Kubus von 30 x 30 x 31 mm Kantenlänge darstellt und 45 Gramm wiegt. Die Kamera ist mit S-Mount (M12) und 1/2.5-Typ-Sensor ausgestattet, hat eine ISO von 15-330 / 3200, Rolling Shutter und F2.4. Vor allem besitzt sie einen HD-BNC-Anschluss für 3G-SDI-Output. Die ATOM one mini gibt es in zwei größeren Full-HD-Varianten, ATOM one industrial und ATOM One. Die größte der Cams besticht durch C-mount und Global Shutter. Beide größeren Varianten sind Genlock-fähig und damit komfortabel im Broadcastumfeld einsetzbar.

(Bild: Foto: Timo Landsiedel)

Die ATOM One 4K mini 7 ist gar 4K-fähig, wie ihr Name schon sagt. Auch sie gibt es in zwei professionelleren 4K-Varianten für industriellen Einsatz und mit der ATOM one 4K mini 16 auch in einer Ausführung mit Global Shutter. Diese Kamera ist dann 36 x 36 x 79 mm groß. Die gesamte Range der Kameras gibt es mit deren Details auf der Homepage der Norddeutschen zu sehen.

Die Bildverarbeitung der Kameras unterstützen HLG und LOG, haben viele komfortable Kontrollfunktionen, wie Black Level, White Level und Master Black, programmierbare RGB LUTs, Knee Funktion und vieles mehr. Die Kameras kommen laut Christian Kühn und Dream-Chip-Geschäftsführer Peter Schaper bereits bei Formel-Eins- und Sport-Berichterstattung zum Einsatz. Auch die BBC setzt sie ein. “Das ist ja für ein Produkt schon eine Adelung”, sagt DoP Christian Kühn. Das Team freute sich über die Erwähnung als “Must See” der Messe. Immer wieder kamen Besucher mit dem Magazin-Schnipsel in der Hand zu ihnen und fragten nach den “weltkleinsten SDI-Kameras”.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: