Firmware-Updates für CION und andere, neue Software und neue Hardware

NAB 2016: Neues von AJA Video Systems

In ihrer Pressekonferenz auf der NAB hat AJA Video Systems einen Rundumschlag geliefert und gleich eine Vielzahl von Neuerungen veröffentlicht:

Für die CION Kamera wurde die neue Firmwareversion 1.3 mit neuen Gamma-Settings veröffentlicht, die das Handling von besonders hellen und besonders dunklen Stellen verbessert. Außerdem gibt es ein Bonusprogramm: Wer nach dem 18. April 2016 eine CION kauft, erhält eine kostenlose Pak1000-SSD (im Gegenwert von 1.495 US-Dollar).

Ein weiteres Firmware-Update (Version 1.2) ist nun für die Ki Pro Ultra erhältlich. Mit diesem ist nun unter anderem 16-Kanal-Audio möglich.

Für kleine Produktionen interessant ist der U-TAP. Dieses Capture Device wird per USB 3.0 an den Rechner (OS X, Windows oder Linux) angeschlossen und darüber auch gleich mit Strom versorgt, und kann je nach Modell über HDMI oder SDI Video bis 1080p/60fps importieren, ganz ohne Treiber.

Der FS4 Frame Synchronizer und Converter arbeitet entweder mit einem 4K / UltraHD-Input oder mehreren 2K / HD / SD Datenströmen.

Ein kleines Streaming-und-Recording-Gerät namens HELO ist in der Lage, verschiedenste Formate auch über HDMI und SDI aufzuzeichnen und auszuspielen.

Für die RovoCam gibt es nun RovoControl, eine Software für deren Steuerung.

Neu im Bereich der Developer Program Solutions sind die Videokarten Corvid HB-R und Corvid 44 BNC sowie lüfterlose Versionen der Corvid 44 und Corvid 88.

Ebenfalls neu ist die KONA IP-Videokarte.

Zwei neue Konverter und ein openGear-kompatibles Rack sind ebenfalls neu hinzugekommen.

 

Anzeige

Kommentar zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. NAB 2016: Nachlese › Kameramann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: