Kameraabteilung der HFF München:

MovieTech MT Scooter Dolly sehr gefragt

Seit einiger Zeit erfreut sich der vielseitig einsetzbare Scooter Dolly von MovieTech größter Beliebtheit. Seitdem kam er bei vielen Produktionen zum Einsatz. Unter anderem hat auch die HFF München einen im Fundus.

Movie Tech Mitatbeiter Felix Kastl (links) mit Tom Fährmann, Prof. der Abteilung VII – Kamera an der HFF
FOTO: Foto: MovieTech
MovieTech Mitarbeiter Felix Kastl (links) mit Tom Fährmann, Prof. der Abteilung VII – Kamera an der HFF

Der Slider erweitert seit ein paar Jahren die filmischen Mittel gerade leichterer Kamerasysteme. 2016 stellte MovieTech den MT Scooter Dolly an der HFF München vor, diese schaffte daraufhin einen für den Technikfundus an. Wie Tom Fährmann, DoP und Prof. der Abteilung VII — Kamera berichtet: “Der Scooter Dolly ist bei uns ständig ausgebucht.”

Der Dolly kommt mit den Maßen von 336 mm x 302 mm und einem Gewicht von 4,7 Kilogramm sehr kompakt daher und hat eine Traglast von bis zu 30 Kilogramm. Die Schienen für das System haben ein Außenmaß von 220 Millimetern und können auf Kamera- oder Lichtstativen montiert, sowie auf Kisten oder Bodenplatten gelegt werden. Erhältlich sind sie in Längen zwischen 90 cm und 230 cm. Die einzelnen Elemente können über eine beliebig lange Strecke miteinander verbunden werden.

Die HFF München hat sich aufgrund der großen Zufriedenheit und Nachfrage der Studenten dazu entschieden, einen zweiten Dolly zu bestellen. Alle Infos rund um den Scooter Dolly von Movie Tech sowie alle Zubehörteile finden Sie hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: