IBC 2018: Sony enthüllt 4K-Handheld HXR-NX200

Sony setzt die Reihe leistungsstarker Camcorder mit 4K-HDR-Optionen und kleinen Sensoren fort. Der HXR-NX200 mit 1-Zoll/Typ-EXMOR-R-CMOS-Sensor wurde auf der IBC 2018 vorgestellt.

(Bild: Timo Landsiedel)

Videojournalisten und One-Man-Shows im Broadcast sind das Ziel des Sony HXR-NX200. Der 1-Zoll/Typ-EXMOR-R-CMOS-Sensor hat 14,2 Megapixel und eine höhere Lichtstärke als seine Kollegen. Die kosteneffiziente Erweiterung der Broadcastreihe schlägt in die gleiche Kerbe wie die kürzlich vorgestellten Schwestermodelle.

“Alle unsere Sony-Kameras wurden in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden entwickelt, um ihre Bedürfnisse zu erfüllen und ihnen die bestmöglichen Tools für die Erstellung beeindruckender Inhalte zu bieten. Unsere neue HXR-NX200 ist keine Ausnahme “, sagte Norbert Paquet, Leiter des Produktmanagements bei Sony Professional Solutions Europe. “Die neueste Ergänzung unserer NXCAM-Familie ist ein vielseitiger Camcorder mit 4K-Bildqualität und langer Akkulaufzeit, der sich ideal für On-the-Go-Aufnahmen eignet.”

Der HXR-NX200 ist mit einem 29-mm-Weitwinkel-G-Objektiv und drei manuellen Objektivringen für Fokus, Zoom und Blende ausgestattet. Der optische 12fach-Zoom wird durch die By Pixel Super Resolution Technology auf 24x in HD und 18x in 4K erweitert. Der Exmor-R-CMOS-Bildsensor 1.0 mit 14,2 Megapixeln sorgt für die bereits erwähnte hohe Lichtempfindlichkeit. Für die Live-Produktion lässt sich mit dem Live-Producer MCX-500 ein kostengünstigen Produktions-System einrichten, bei dem sich mehrere Kameras und die Fernbedienung RM-30BP kombinieren lassen.

Der HXR-NX200 wird ab Oktober 2018 in ausgewählten Ländern zu haben sein. Ein Verkausfspreis wurde noch nicht genannt. Weitere Informationen gibt es unter www.pro.sony/ibc.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: