IBC 2018: Neue HEVC-Einheit LU300 von LiveU

LiveU hat sein Portfolio um die LU300 HEVC-Einheit erweitert. Auf der IBC 2018 wird LiveU den kleinen Kasten vorstellen, der für mobile Übertragungen extreme Bandbreiteneffizienz durch die HEVC-Encoding-Technologie bieten soll.


“Klein”, “kostengünstig”, “zuverlässig” – so beschreibt LiveU die neue LU300-Einheit. Für bandbreitenffiziente Übertragungen bei Außeneinsätzen ist das keine schlechte Ausgangslage. Grundlage dafür ist die hardwarebasierte HEVC-Technologie, die somit für sämtliche Übertragungsprodukte des LiveU-Portfolios geboten wird. Namentlich sind das der Ü-Rucksack LU600 und der LU610 Rackmount 1U Encoder.

Die kleine, handliche Einheit LU300 bündelt für die Videoübertragung die Bandbreiten von bis zu sechs Internetverbindungen. Zwei interne LTE-Advanced-Modems kommen dafür im Innern zum Einsatz, hat zwei externe Modems und lässt sich über WLAN oder Netzwerkkabel mit den Signalen versorgen. Die Montage direkt auf der Kamera ist möglich.

Auch bei sehr kleinen Bitraten will LiveU so extrem geringe Latenz und maximale Videoqualität erreichen. Über die “Live&Store”-Funktion können qualitativ hochwertige Kopien der Videodaten direkt nach der Live-Übertragung auf den Server geladen werden. Auch ein Einsatz als eigenständiger Videoencoder – ohne Übertragung – oder gar als DataBridge Hotspot für Internetanschluss ist machbar.

Die Steuerung erfolgt über einen Jog-Controller, kann aber auch über LiveU-Central-Webplattform erfolgen. Der interne Akku soll drei Stunden durchhalten, das Gewicht beträgt gerade mal etwas über 900 Gramm.

Auf der IBC2018 wird LiveU am Stand in Halle 3 3.B62 erstmals die LU300 den interessierten Besuchern vorstellen. Eine zweite Präsenz von LiveU gibt es in Halle 4 am Facebook Video Solutions Stand 14.C45. Verfügbar soll die LU300 ab dem vierten Quartal 2018 sein.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: