IBC 2018: Canon feiert 60-jähriges Jubiläum auf der Messe

Viel Aufhebens machte Canon nicht darum. Dabei sind 60 Jahre kein Pappenstiel. Das runde Jubiläum feierte der Hersteller auf der IBC mit einem Rückblick über die Objektivproduktion und mit seinen Innovationen.

Wenn man Udo Jürgen Glauben schenkt, fängt mit 66 Jahren das Leben erst an. Demzufolge läge die große Zeit von Canon noch vor dem Hersteller aus Japan. Das lässt auf spannende Zeiten schließen, denn die Liste der Errungenschaften ist lang, als Innovationstreiber in den Bereichen Broadcast-Objektive, digitale Foto-Technologie und seit zehn Jahren auch Kinokameratechnik.

Auf der IBC feierte Canon mit Objektiven für das Broadcasting-Segment. Standbesucher können aber auch die Ahnentafel von innovativen Produkte aus sechs Jahrzehnten in Form von realen Exponaten betrachten. Darunter ist etwa das erste BCTV-Zoomobjektiv J10x10B mit künstlichem Fluorid aus dem Jahr 1974 oder  das erste Objektiv mit Innenfokussierung aus dem Jahr 1982. Auch das weltweit erste Teleobjektiv im Großformat mit 1.000 mm Brennweite CN20x50 aus dem Jahr 2014 ist zu sehen. Bis heute ist es das einzige Serienprodukt seiner Art.

Im Rückblick auf das laufende Jahr 2018 zeigt Canon sein neues Teleobjektiv UJ66x9B sowie die drei ENG/EFP-Objektive CJ24ex7.5B, CJ18ex7.6B und CJ14ex4.3B. Für diese Optiken wurde die neue Objektivkategorie UHDgc eingeführt. Die vorgestellten Modelle versprechen einfaches Handling und größtmögliche Kompatibilität zu einem erschwinglichen Preis.

Knapp vor der IBC 2018 war die Canon XF705 enthüllt worden. So kurz am Markt, jetzt schon preisgekrönt. Erstmals gab es auf der Messe die Chance, den neuesten Camcorder der XF-Reihe auszuprobieren. Der RedShark-Jury gefiel die XF705 so gut, dass sie ihr den “Best in Show”-Award verlieh.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: