Für Stabilized Remote Head SRH-3

IBC 2018: ARRI präsentiert Digital Remote Wheels DRW-1

Handwerkskunst und digitale Steuerungstechnik: mit den neuen Digital Remote Wheels DRW-1, die ARRI auf der IBC 2018 vorstellt, sollen Kameraleute bei der Steuerung des Stabilized Remote Head SRH-3 alles im Griff behalten. Die Gestaltung der DRW-1 ist dabei eine mehr als kleine Verbeugung vor dem klassischen Design des mechanischen ARRIHEAD.

(Bild: ARRI)

Denn bei den Digital Remote Wheels DRW-1 kommen beispielsweise die handpolierten und hochpräzisen Handräder zum Einsatz, die beim ARRIHEAD verwendet wurden. Ihre bekannte Haptik bietet den Kameraleuten größtmögliche Kontrolle, indem sie einen gleichmäßigen und linearen Informationsfluss erzeugen, so dass die Benutzer ganz auf ihr Muskelgedächtnis vertrauen können. Auch der Bremshebel des Vorfahren, der dessen mechanische Bedienung nachahmt und eine intuitive Kontrolle erlaubt, findet sich an den DRW-1 wieder. “Alles hier ist klassisches Design – nach nur einer Minute werden sich Kameraleute zu Hause fühlen“, sagt Curt Schaller, Product Manager Camera Stabilizer Systems bei ARRI. „Letztlich geht es darum, alles unter Kontrolle zu haben.”

Mechanische Friktion zur Minimierung unbewollter Bewegungen lässt sich bei Bedarf stufenlos einstellen. Der Winkel der Räder zueinander lässt sich verändern, so dass sie auch unter räumlich beengten Bedingungen eingesetzt werden können. Falls nötig kann ein drittes Rad hinzugefügt werden.

Durch die Verwendung des LBUS-Standards lassen sich die Räder in Reihe schalten. Auf diese Weise ist nur ein Mindestmaß an Verkabelung nötig. Da LBUS-Kabel in der Branche weit verbreitet sind, lassen sie sich im Havariefall leicht ersetzen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: