2/3-Zoll-Sensor

IBC 2017: Indiecam bringt Mini-4K-Kamera IndieDice 4K

Mit der IndieDice 4K dringt IndieCam in die 4K-Welt der Miniaturkameras vor.

Die IndieDice 4K von Indiecam ist nur 47 x 47 x 120 mm groß.
Foto: IndieCam
Die IndieDice 4K von Indiecam ist nur 47 x 47 x 120 mm groß.

Mit einem 4K Sensor von 2/3 Zoll und einer UHD-Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln in einem Gehäuse von 47 x 47 x 120 mm eignet sich die Kamera besonders für POV-Aufnahmen oder das Filmen in beengtem Raum beziehungsweise aus sehr exotischen Positionen. Das Signal wird mit 10-bit YUV 422 über 12G-SDI ausgegeben (SMTPE ST 2082), die Kamera leistet bis zu 4K 60p.

Ein zweiter Ausgang ermöglicht die Aufzeichnung in 12G RAW. Die Kamera ist ausgerüstet mit dem Multi Matrix Broadcast Colour Management, so dass das Farbmanagement mit weiteren Kameras abgestimmt werden kann.

Die Kühlung ist passiv, die Kamera kann auf vielfache Weise montiert werden. Durch die kompakten Maße qualifiziert sie sich laut Hersteller als die kleinste 4K-Kamera der Welt. Als Mount findet ein C-Mount Verwendung

Weitere Features sind zum Beispiel eine Autokalibrierungsfunktion zum Ausmerzen defekter Pixel, manueller wie automatischer Weißabgleich, Verwendung von Farbtemperaturprofilen, und andere.

Es ist noch nicht bekannt, wann die Kamera zu welchem Preis verfügbar sein wird.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: