Kompakte und robuste Kamera für Actionshots und Vlogging

DJI bringt 4K-Action-Cam Osmo Action

DJI stellt mit der Osmo Action ihre neue Action-Cam mit 4K Auflösung vor. Sie verfügt über ein vorder- und ein rückseitiges Display und kann 4K-Videos mit bis zu 60 fps aufnehmen.

DJI hat seine neue Actionkamera Osmo Action mit 4K Auflösung und zwei Displays vorgestellt. Das Front-Display hat eine Diagonale von 1,4 Zoll, der Monitor auf der Rückseite von 2,25 Zoll. Er ist als Touchscreen mit einer Helligkeit von 750 nits ausgewiesen. Wegen des wettergeschützten Gehäuses kann die Kamera auch bei Minusgraden operieren. Der 1/2,3-Zoll-Sensor kann in 4K bis zu 60 fps bei 100mbit/s aufzeichnen. HDR-Videos sind in 4K mit 30 fps möglich. Drei Linsen im asphärischen Objektiv sollen die bei Action-Cams bekannten Verzerrungen minimieren.

Darüber hinaus hat DJI die neue Osmo Action mit der “SnapShot”-Funktion versehen, bei der die Kamera auch im ausgeschalteten Zustand in weniger als zwei Sekunden auslöst. In Sachen Stabilität wartet die Osmo mit der DJI-eigenen “Rocksteady”-Bildstabilisierung auf. Die Action-Cam kommt mit bis zu achtfacher Zeitlupe bei 1080p in 240 fps. Zusatzlich gibt es eine Timelapse-Funktion. Die Belichtungszeit kann bis zu 120 Sekunden hochgefahren werden. Der austauschbare Akku wird mit einer Laufzeit von 93 Minuten bei 4K mit 30 fps angegeben. Serienmäßig verfügt die Osmo Action über zwei Mikrofone für die Sprachsteuerung sowie einen Lautsprecher. Über die “DJI Mimo App” kann man eine Bildbearbeitung durchführen und Social-Media-Kanäle live bedienen. DJI bietet die Osmo Action ab sofort für 379 Euro an.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: