Kooperation mit Teradek

ARRI erweitert Wireless-Receiver-Produktlinie

ARRI setzt die Kooperation mit Vitec und dessen Marke Teradek, dem Marktführer für drahtlose Videoübertragungssysteme in der Filmindustrie fort. Im November 2018 übernahm Vitec das Unternehmen Amimon, dessen Videoübertragungs-Technologie sowohl im Teradek Bolt als auch  in ARRIs Wireless Video System WVS steckt. ARRI und Vitec bestätigen nun die fortdauernde Unterstützung von ARRIs WVS-Produktlinie, die aktuell mit dem WVR-1s erweitert wird.

Dabei handelt es sich um ein kleineres, leichteres Gegenstück zu ARRIs reichweitestarkem WVR-1. Der neue Empfänger ARRI WVR-1s wurde in erster Linie entwickelt, um Kameraassistenten und Regisseuren während der Aufnahme eine Bildvorschau geben zu können. Der WVR-1s kann rasch mit dem Sender ARRI WVS gekoppelt werden. Die Arbeitsreichweite beträgt maximal 150 Meter und ist insofern an den Verwendungszweck angepasst. Das Gerät steckt in einem Aluminium-Gehäuse und verfügt über integrierte Antennen, einen Batterieadapter für Mikrobatterien sowie einen zusätzlichen Stromanschluss für einen Monitor.

„Die Funktionen des ARRI WVS basieren auf zahlreichen Gesprächen mit Branchenprofis“, erläutert Marc Shipman-Mueller, Product Manager Camera Systems bei ARRI. „Den Anwenderwünschen folgend, machen wir mit der Einführung eines kompakten Empfängers, dem WVR-1s, den nächsten logischen Schritt. Dieser erfolgt in enger Kooperation mit Teradek, dem Lieferanten der Amimon-Technologie im WVR-1s. Wir freuen uns auf die weitere positive Zusammenarbeit.“

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: