Produkt: Film & TV Kameramann Digital 11/2013

Film & TV Kameramann Digital 11/2013

Großer Messebericht IBC - Farbkorrektur & VFX - Interviews mit Thomas Mauch und Roger Spottiswoode

8,50 €
Österreich: 8,50 € Schweiz: 10,50 CHF International: 8,50 €
Inkl. MwSt. | AGB

Großer Messebericht IBC

  • Die Broadcast-Messe IBC in Amsterdam ist als größtes europäisches Event der Branche fester Bestandteil im Veranstaltungskalender vieler Branchenteilnehmer. Wir liefern einen Überblick über Trends, Highlights und Produkte.
  • Eines der großen Themen, wenn nicht das Generalthema war 4K: 4K wird in den nächsten Jahren auf breiter Front kommen – zumindest auf der Produktionsseite. Es wird sich im Markt etablieren, in manchen Bereichen wird es schneller gehen, in anderen langsamer, aber es führt letztlich kein Weg daran vorbei.

Farbkorrektur & VFX

  • Basierend auf dem Grimmschen Märchen VOM FISCHER UND SEINER FRAU entsteht zur Zeit ein Märchenfilm für die ARD. Dabei wurde sowohl in der Mustererstellung als auch bei der finalen Farbkorrektur auf DAVINCI RESOLVE von BLACKMAGIC gearbeitet.
  • DP Felix Cramer legte selbst Hand an, um trotz des begrenzten VFX-Budgets einen dramatischen Look zu erzielen. Zusammen mit VFX-Supervisor Heinrich Maas und Colorist Henning Sancken berichtet er über die Gründe und Ergebnisse.

Im Interview  Thomas Mauch und Roger Spottiswoode

  • Der Kameramann Thomas Mauch hat mit Werner Herzog die frühe Zeit des Neuen Deutschen Films mitgestaltet und ist später mit Herzogs Südamerika-Filmen und auch über Edgar Reitz´ Heimat-Epen international sehr bekannt geworden.
  • Roger Spottiswoode hat 40 Jahre Erfahrung im Filmgeschäft: Der Bond-Regisseur, der bei Peckinpah anfing, blickte für uns auf einige Erfolge und Misserfolge. Wenige Menschen kennen die Hürden des Geschäfts so gut und können davon so prägnant erzählen wie der kultivierte Brite, den wir letztes Jahr in Bydgoszcz trafen.

Produktion: Wir sind jung, wir sind stark

  • Mit den ausländerfeindlichen Ausschreitungen 1992 in Rostock hat Burhan Qurbani sich für seinen zweiten Langfilm ein komplexes Kapitel der jüngeren deutschen Geschichte ausgesucht und mit DP Yoshi Heimrath aufwendig umgesetzt. Wir sprachen mit ihm und anderen aus seinem Stab.