Sony liefert neue IP-Videomischer an den ORF

Der österreichische Rundfunk ORF hat sich entschieden, Multi-Format-IP-Videomischer XVS-7000 von Sony anzuschaffen.

Diese Investition soll den Sender weiter modernisieren, um den Sehgewohnheiten des Publikums besser nachzukommen. Der erste XVS- 7000 wird in diesem Jahr im IP-Ü-Wagen des ORF zum Einsatz kommen, während in einem nächsten Schritt voraussichtlich mehr als 20 Live-Mischer im Hauptproduktionszentrum in Wien und in allen regionalen Studios eingesetzt werden. Basierend auf einem Rahmenvertrag hat sich Sony verpflichtet, zukunftssichere Live-Produktionslösungen anzubieten. „Die Anforderungen an Live- Produktionssysteme ändern sich dieser Tage dramatisch. Wir waren deshalb auf der Suche nach einem langfristigen Partner, um sowohl aktuelle als auch zukünftige Herausforderungen bei der IP-Live-Produktion mühelos zu meistern“, bemerkte dazu Andreas Fraundorfer, Gruppenleiter Zentralsysteme Anlagentechnik beim ORF.

Weitere Informationen zum IP-Videomischer XVS-7000 sind hier zu finden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: