Rohde & Schwarz Monitor und Multiviewer beim Schweizer Rundfunk

Bei einem Neubau für das Deutschschweizer Radio und Fernsehen SRF setzt der Technologiesienstleister Technology and Productioncenter Switzerland AG (tpc) bei der Technik vollständig auf IP im Standard SMPTE 2110. Dabei wird der PRISMON von Rohde & Schwarz dort zur Überwachung der Video-Eingangssignale und als Multiviewer eingesetzt. Rohde & Schwarz arbeitet hierbei mit dem Systemintegrator Jordi AG zusammen.

In Zürich-Leutschenbach entsteht derzeit ein neues All-IP-News- und Technikgebäude für SRF, SRG und tpc. Im Laufe des nächsten Jahres sollen die News- und Sportredaktionen des SRF sowie die nationalen Services der Dachorganisation SRG SSR des Schweizer Fernsehens sowie von tpc selbst dort zusammengeführt werden. Dazu erstellt tpc eine vollständig neue Systeminfrastruktur auf IP-Basis gemäß SMPTE 2110 für Fernsehstudios, Postproduktion, den neuen landesweiten Master Control Room (MCR) sowie ein zentralisiertes Ingest- und Playout-Center. Davon verspricht man sich schlankere betriebliche Abläufe und einfachere Prozesse.

An verschiedenen Stellen innerhalb des Neubaus werden die Video-Eingangssignale überwacht. R&S PRISMON kontrolliert gleichzeitig die Signale aus der Sendeabwicklung, dem Ingest, dem MCR, der Produktion und der Sportredaktion. Dabei werden sie mittels Multiviewer-Funktion auf mehreren Monitoren angezeigt. Die Signalsausgabe auf den Multiviewer ist ebenfalls in SMPTE 2110 realisiert und hat trotz der softwarebasierten Ausführung eine geringe Latenz.

Im Betrieb wird R&S PRISMON wird unterschiedliche Analysen wie Input Loss, Freeze Frame, Black Frame oder Audio Silence durchführen. So werden Ausfälle und Content-Fehler rasch erkannt. Dabei sind die Quellsignale bereits in SMPTE 2110 vorhanden. R&S PRISMON kann diese IP-Signale empfangen, überwachen und als IP-Signale wieder ausgeben. Zukünftige neue Standards und Medienformate können durch eine Softwareerweiterung nachgerüstet werden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren