Neue Richtlinien beim German Motion Picture Fund

In Zukunft wird der German Motion Picture Fund keine Kinofilme mehr fördern, sondern sich ausschließlich auf Serien und Fernsehfilme konzentrieren, die schon zuvor im Fokus des Fördertopfes standen.

Dabei erzeugt Nachfrage Angebot: das Fördervolumen des German Motion Picture Funds, der unter der Ägide des Wirtschaftsministeriums startete, aber mittlerweile bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien angesiedelt ist, wurde in diesem Jahr verdoppelt. Gefördert wurden in der Vergangenheit Produktionen wie “Babylon Berlin”, “You Are Wanted” oder “Dark”. Die Förderung für Spielfilme mit Erstauswertung im Kino liegt nun ausschließlich bei beim Deutschen Filmförderfonds DFFF.

Die komplette BKM-Richtlinie für den German Motion Picture Fund ist hier zu finden.

 

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: