Es kommt noch was!

NAB 2018: Die Show ist vorbei!

Die NAB Show 2018 ist vorbei! Also fast! Denn die Messe hat zwar am Donnerstag ihre Pforten für dies Jahr geschlossen. Für Leser von Film & TV Kamera gibt es in Kürze noch einen Nachschlag.

FOTO: Timo Landsiedel

Es war weniger los in Las Vegas. Darüber schienen sich alle Messe-Aussteller, mit denen ich sprach, einig zu sein. Ob das ein subjektiver Eindruck bleibt, müssen die offiziellen Besucherzahlen zeigen.

Durch die Bank weg ist festzustellen, dass mittlerweile eine große Anzahl an Lösungen entwickelt wurde und fortlaufend entwickelt wird, um zunächst einmal simple Lösungen wie Livestreaming für Kanäle wie Youtube oder Facebook von Beginn an professionell aufzuziehen, wenn nicht gar an bestehende Broadcast-Workflows anzugliedern. Dass dabei auch Stolpersteine aus dem Weg geräumt werden müssen, ist ja klar. Immerhin hat sich SMPTE ST 2110 im IP-Bereich wie selbstverständlich festgesetzt, so dass auch an dieser Front Ruhe einkehrt.

Auch in hochwertigen Segment gibt es immer noch viele Fragen zu großen Sensoren und großformatigen Objektiven, die diese Sensoren abdecken sollen– wie hier oben am Stand von ARRI. Aber auch zum LED-Licht gibt es noch immer reichlich zu klären.

Unsere Berichterstattung über die NAB Show ist an dieser Stelle noch nicht vorbei. Mit Mark Zdunnek, Jürgen Greis und Niklas Hoppe war Chefredakteur Timo Landsiedel auf der NAB Show unterwegs und hat im lockeren Talk ein paar längere Gespräche mit einigen Ausstellern geführt. Heraus kam das Format #hightech, bei dem wir auf ein paar der Produkte, aber auch Strategien der ausstellenden Unternehmen eingegangen sind.

Diese Videos werden wir Ihnen in den nächsten Tagen hier präsentieren. Hier können Sie schon mal Abonnent unseres Youtube-Kanals werden, dann werden Sie über jedes Video gleich informiert!

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: