Die Landesmedienanstalt Saarland lädt ein:

Kreative Lösungen für kleine Filmbudgets

Wer kennt es nicht: Eine super Idee liegt vor, aber es ist kein Geld in Sicht, um sie auch verwirklichen zu können. Ganz ohne Geld wird man wohl nie drehen können, aber wie man mit kleinen Budgets dreht, als hätte man ein deutlich größeres, erklärt die Landesmedienanstalt Saarland in einem Seminar.

Heutige Profis erinnern sich sicher noch gern zurück an ihre ersten Gehversuche mit der Kamera, wahrscheinlich mit Schulfreunden in der Kiesgrube – JJ Abrams griff das Thema sogar in seinem “Super 8” auf, Production Value ist das Zauberwort. So bizarr und weit entfernt die damaligen Sorgen heute liegen mögen – genau dieselben Probleme plagen die Einsteiger heute. Gut, heute kann man mit dem Telefon filmen, schneiden und veröffentlichen, aber dennoch soll die Produktion ja auch nach was aussehen.

Die Veranstaltung der Landesmedienanstalt Saarland und von Saarland Medien richtet sich genau an die, die heute einsteigen, egal ob jung oder alt, klein oder groß.

Am Donnerstag, den 7. Dezember von 17 bis 19 Uhr findet das kostenlose Seminar in der Landesmedienanstalt Saarland, Nell-Breuning-Allee 6 in 66115 Saarbrücken statt.

Es stehen 20 Plätze zur Verfügung. Mehr Informationen und die Anmeldung finden Interessierte hier.

Hinterlassen Sie einen Kommentar