Katrin Vernau als WDR-Verwaltungsdirektorin bestätigt

Katrin Vernau ist in einer Sitzung des Rundfunkrats auf Vorschlag des Intendanten Tom Buhrow in ihrem Amt als WDR-Verwaltungsdirektorin bestätigt worden. Ihrem neuer Vertrag, der am 1. März 2020 in Kraft treten soll, muss noch der WDR-Verwaltungsrates zustimmen.

(Bild: WDR/Herby Sachs)

Katrin Vernau ist auf Vorschlag des Intendanten Tom Buhrow in ihrem Amt als WDR-Verwaltungsdirektorin bestätigt worden. In einer Sitzung des WDR Rundfunkrates erhielt sie 55 von 59 Stimmen. Ihr neuer Vertrag soll ab dem 1. März 2020 gelten, muss aber auch noch vom Verwaltungsrat des WDR abgesegnet werden. Katrin Vernau leitet Verwaltungsdirektion seit 2015. Sie umfasst die Bereiche Personal, Finanzen und Gebäudewirtschaft. ebenso wie die IT-Entwicklung und die interne Organisationsberatung, die Archive und die Kantinenbetrieb. Zudem vertritt Vernau vden WDR in den Aufsichtsgremien der WDR mediagroup, der Bavaria Film, des Zentralen Beitragsservice und der Pensionskasse bbp.

Katrin Vernau war vor Ihrer Tätigkeit beim WDR .Partnerin bei der Unternehmensberatung Roland Berger Strategy Consultants und leitete die Roland Berger School of Strategy and Economics. Von 2006 bis 2012 war sie Kanzlerin der Universität Hamburg, von 2002 bis 2005 Kanzlerin der Universität Ulm.

“Ich freue mich sehr, dass Katrin Vernau auch in den nächsten Jahren als Chefin der Verwaltung den WDR weiter voranbringen wird”, bemerkte WDR-Intendant Tom Buhrow. “Mit ihren Erfahrungen aus der Privatwirtschaft und dem öffentlich-rechtlichen Bereich ist sie eine hochkompetente Beraterin für den Wandel des WDR. Ihre Expertise beim Umbau von großen Organisationen hat dem WDR auf dem Weg in die digitale Zukunft bereits in den vergangenen Jahren sehr gut getan: Wir sind agiler, schneller und effizienter geworden.”

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: