5. bis 14. Oktober

Filmfest Hamburg eröffnet

Am gestrigen Donnerstag eröffnete das Filmfest Hamburg mit “Lucky” im Cinemaxx am Dammtor.

Plakat des Filmfests Hamburg 2017
Plakat des Filmfests Hamburg 2017

Dessen Regisseur John Carroll Lynch, bekannt als Schauspieler, war mit seinem Regiedebut vor Ort und stellte den Film mit dem kürzlich verstorbenen Harry Dean Stanton in der Hauptrolle dem Publikum vor.

Auf der umfangreichen Gästeliste des Filmfests ist verzeichnet, wer noch alles ins Haus steht. Die noch zu erwartenden Besucher reichen von François Ozon (“L’Amant Double”) über Felix Randau (mit “Der Mann aus dem Eis”) bis Volker Schlöndorff (“Der namenlose Tag”), um nur einige zu nennen. Auch haben sich nicht wenige Kameraleute, Editoren und andere Crewmitglieder angekündigt.

Den Douglas-Sirk-Preis für seine Verdienste um Filmkultur und Filmbranche erhält dieses Jahr Wim Wenders. Die Preisverleihung findet am 13. Oktober im Rahmen der Premiere von “Submergence” statt.

Auch gibt es einen neuen Preis, nämlich den Sichtwechsel-Preis. Dieser vom Auswärtigen Amt gestiftete Preis zeichnet ab 2017 auf dem Filmfest Hamburg Regisseure und Regisseurinnen aus, die über nationale und kulturelle Grenzen hinweg Filme realisieren. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird von einer internationalen Jury vergeben.

Der Trailer des Filmfests Hamburg:

Hinterlassen Sie einen Kommentar