Jubiläum in Bydgoszcz

Das 25. Camerimage Filmfestival startet!

Am Samstag ist es so weit: Das Camerimage startet in Bydgoszcz. In diesem Jahr feiert das Filmfestival sein 25. Jubiläum und zelebriert erneut die Kameraarbeit wie kein zweites.

Für eine Woche wird Bydgoszcz wieder einmal zum Zentrum der internationalen Kameraarbeit. Das Filmfest gilt als eines der wichtigsten in Europa und ist dabei das einzige, dass die Kameraarbeit so in den Mittelpunkt stellt. Neben vielen Größen der Filmschaffenden werden auch die großen DoPs aus Europa und Hollywood vor Ort sein.

In diesem Jahr haben sich zum 25. Jubiläum des Festivals großartige Gäste und langjährige Begeliter angekündigt: David Lynch, dem eine Ausstellung gewidmet wird, Dan Laustsen bringt Guillermo del Toros “The Shape of Water” mit, Markus Förderer (“Independence Day 2”) gibt Workshops, Rainer Klausmann hat “Aus dem Nichts” dabei, Guillermo Navarro zeigt “Cocaine Godmother”, John Toll erhält eine Retrospektive und die alten Bekannten Christopher Doyle (“In the Mood for Love”), Anthony Dod Mantle (“Slumdog Millionaire”) und der letztjährige Gewinner Ed Lachmann geben sich in einem gemeinsamen Seminar die Ehre.

Im Wettbewerb in Bydgoszcz werden zahlreiche Filme gezeigt, welche die Kameraarbeit auf besondere Weise zelebrieren. Hier finden Sie das Programm von diesem Jahr. Wir sind zum 25. Jubiläum des Camerimage auch vor Ort und werden in unser Ausgabe 1-2/2018 über die Ereignisse aus Polen ausführlich berichten. Bereits in unserer Ausgabe 10/2017 sprachen wir mit Marek Żydowicz, Gründer und Leiter des Camerimage Festivals, über die Entwicklung des Festivals und blicken auf eine Erfolgsgeschichte zurück. Hier geht es zu dem ersten Teil des Interviews.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: