"Besserer Verhandlungsstandpunkt"

BVFK jetzt tariffähiger Verband

Der Bundesverband der Fernsehkameraleute (BVFK) hat auf seiner Mitgliederversammlung 2018 ende Mai in München die Tariffähigkeit beschlossen. Damit stärkt der Verband seine Position für zukünftige Verhandlungen um Honorare und Arbeitsbedingungen.

Die Tariffähigkeit tritt ab sofort in Kraft. Auf der Mitgliederversammlung in München wurde der lang vorbereitete Antrag zur Abstimmung gebracht. Dort fand sich nach der Diskussion eine große Zustimmung und klare Mehrheit für die Maßnahme. Nun möchte der Verband erreichen, “dass Fernsehkameraleute als bildgestaltend in den Tarifverträgen sichtbar werden. Dies ist eine wichtige Weichenstellung für zukünftige Verhandlungen über Tarife und angemessene Vergütungsregeln.”

Außerdem wurden auf der Versammlung die “BVFK Standpunkte zum Beschäftigungsstatus von Fernsehkameraleuten” ohne Änderungen verabschiedet. Hier formuliert der Verband seinen Standpunkt hinsichtlich der Merkmale für Selbstständigkeit. Die wichtigsten Themen in dieser Erklärung sind Bezahlung, Berufsbild und Beschäftigungsstatus. Damit möchte der Verband ” verbindliche Prioritäten in der Branche, der Politik und in der Rechtssprechung für die Einordnung des Status von Fernsehkameraleuten” erreichen.

Neben den oben genannten Abstimmungen wurden auch Walen zu Personen durchgeführt. So wurden die neuen Vorsitzenden Kersten Hüttner für die Region Süd und Dion Mieske für die Region Mitte gewählt. Christoph Tölle wurde als Schriftführer wiedergewählt. 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: