28. Deutscher Kamerapreis – Die Gewinner stehen fest

Am Abend des 07. Juli 2018 wurden in den WDR-Studios in Köln-Bocklemünd die Gewinner des 28. Deutschen Kamerapreises geehrt. 

Foto:Uwe Agnes

Von jeher steht beim Deutschen Kamerapreis die handwerkliche und künstlerische Leistung im Mittelpunkt. In diesem Jahr gab es über 400 Einreichungen in den insgesamt acht Kategorien für Kamera und Schnitt sowie für den Nachwuchspreis. Der diesjährige Ehrenpreis geht, wie bereits bekanntgegeben wurde, an Birgit Gudjonsdottir.

Hier die Preisträger des 28. Deutschen Kamerapreises:

  • Kinospielfilm:
    Florian Ballhaus, “Der Hauptmann”
  • Fernsehfilm:
    Michael Kotschi, “Fremde Tochter”
  • Kurzfilm:
    Fabian Gamper, “Freibadsinfonie”
  • Journalistische Kurzformate:
    Patrick Waldmann, “Metropolis – Budapest, zwischen Mut und Hingabe”
  • Dokumentarfilm Kamera:
    Sergej Amirdzhanov, “Drei Engel für Russland – Glaube, Hoffnung, Liebe”
  • Dokumentation Kamera:
    Sorin Dragoi, “Todeszug in die Freiheit”
  • Dokumentarfilm Schnitt:
    Calle Overweg, “Drei Engel für Russland – Glaube, Hoffnung, Liebe”
  • Dokumentation Schnitt:
    Wolfgang Daut, “Der Preis der Anna-Lena Schnabel”
  • Nachwuchspreis:
    Andrea Muñoz, “Er Sie Ich”
  • Ehrenpreis:
    Birgit Gudjonsdottir
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: